„Was mich noch mehr ärgert,...“

Ostsee: Italiener wird stinksauer, als er in Lidl kommt - „Ich verstehe es wirklich nicht!!!!!“

Eine Getränke-Palette mit Mineralwasser in einer Lidl-Filiale in Travemünde.
+
Das Mineralwasser in einer Lidl-Filiale an der Ostsee machte einen Italiener stinksauer. (Screenshot)

Der Anblick einer Getränkepalette mit Mineralwasser lässt einen Italiener in Travemünde verzweifeln. Seinen Unmut teilt er bei Facebook mit seinen Abonnenten.

Travemünde - „Ich verstehe es wirklich nicht!!!!!“, schreibt ein Mann merklich aufgebracht auf seinem Facebook-Account. Doch was lässt den Italiener so aus der Haut fahren, dass er sein Unverständnis mit gleich fünf Ausrufezeichen zum Ausdruck bringt? Er liefert die Erklärung mit einem Foto einer Entdeckung in einer Lidl-Filiale in Travemünde.

Ostsee: Italiener wird stinksauer, als er in Lidl kommt

Darauf sind Palletten voll mit Mineralwasser-Flaschen des italienischen Herstellers San Benedetto zu sehen. Der aufgebrachte Italiener, der sich wohl an der Ostsee aufhält, hat dafür wenig Verständnis. „Da kommt man in #Travemünde an, im äußersten Norden Deutschlands an der Ostsee, geht bei Lidl Deutschland einkaufen und findet San Benedetto Wasser....“, schreibt er auf Italienisch in seinem Facebook-Beitrag.

„Was mich noch mehr ärgert, ist, dass es weniger kostet als in Italien!!!!!“, lässt er seine Abonnenten wissen. Auf dem Bild ist zu erkennen, dass eine Flasche des Mineralwassers in der Lidl-Filiale wohl 0,39 € kostet. Aus dem Foto geht allerdings nicht hervor, ob die 0,25 € Pfand bereits in den Preis mit einberechnet sind. Üblicherweise wird in Supermärkten der Preis ohne Pfand ausgeschildert. In einem Supermarkt am Gardasee in Italien war eine 1,5-Liter-Flasche San Benedetto Mineralwasser im Juli für 0,30 € erhältlich, ohne Pfand.

Ostsee: Italiener stinksauer in Lidl - „Ich verstehe es wirklich nicht!!!!!“

Viel mehr als über den Preis ärgert sich der Italiener aber wohl über den langen Lieferweg. „Warum muss man Lastwagen voller Wasser Tausende Kilometer zurücklegen lassen? Gibt es in Deutschland vielleicht kein Wasser?“, fragt er sarkastisch. „Ich verstehe es nicht! Ich verstehe es wirklich nicht!!!!!“, schreibt der Italiener weiter.

Tatsächlich ist das Mineralwasser von San Benedetto in Deutschland in mehreren Discountern und Supermärkten erhältlich. Neben Lidl führen unter anderem auch Aldi, sowie Rewe das Produkt. Deutschland ist auch bei weitem nicht das einzige Land, in das der Getränkehersteller exportiert. Laut der Homepage von San Benedetto sind die Getränke in rund 100 Ländern auf fünf Kontinenten erhältlich. Neben West- und Osteuropa sind demnach die USA, Kanada, Japan, Australien, Israel und Südostasien die Hauptmärkte des italienischen Getränkeherstellers.

Video: Die beliebtesten Supermärkte in Deutschland

Auch interessant

Kommentare