1. tz
  2. Welt

Nicht draufklicken! Auf Facebook kursieren Fake-Gewinnspiele im Namen von Lidl und Co.

Erstellt:

Von: Leyla Yildiz

Kommentare

Lidl-Schild
Facebook-User aufgepasst: Im Namen der großen Supermarktkette Lidl, verbreiten Betrüger Fake-Gewinnspiele. (Symboldbild) © Jürgen Held/Imago

Auf Facebook müssen die Nutzer besonders vorsichtig sein. Seit einiger Zeit kursieren dort Fake-Gewinnspiele im Namen von Lidl und anderen Supermärkten.

München - Auf der sozialen Plattform Facebook kursiert seit einiger Zeit ein vermeintliches Gewinnspiel von Lidl. Doch hier müssen die User unbedingt aufpassen. Es handelt sich um einen Fake.

Wie das Faktenchecker-Portal Mimikama bereits im Oktober berichtete, handelt es sich dabei um ein Gewinnspiel, das von der Seite „Lidl deutschlland“ veröffentlicht wurde. Alleine beim Namen sollte man stutzig werden. Denn Deutschland ist falsch geschrieben. Für das vermeintliche Gewinnspiel müssen die Nutzer auf einer Art Wimmelbild mit zahlreichen Pferden raten, wie viel der Tiere drei Beine haben.

Fake-Gewinnspiel im Namen von Lidl: Betrüger wollen Daten von Facebook-Usern abgreifen

Die Betrüger versprechen schließlich in den Kommentaren, dass mittels Los zehn Teilnehmer einen 500 Euro-Gutschein für Lidl gewinnen können. Laut Mimikama ist es jedoch egal, welche Antwort man unter das Bild schreibt, denn ein Chat-Bot gratuliert schließlich nur wenige Sekunden später zu der richtigen Lösung. Im Anschluss sollen die User das Gewinnspiel noch teilen, die Beiträge von „Lidl deutschlland“ liken und schließlich den jetzigen Wohnort in die Kommentare schreiben.

Sobald man das Letztere getan hat, erscheint eine weitere Antwort des Chat-Bots mit einem Link, wo sich die Teilnehmer registrieren können, um den Gutschein zu erhalten. Klickt der Nutzer dort drauf, landet er schließlich auf der vermeintlich echten Webseite der Einzelhandelskette. Mit einem Klick auf einen Button müsste man seine Daten eingeben. Doch statt eines Lidl-Gutscheins soll auf einmal ein Penny-Gutschein winken. Der Anbieter des „Gewinnspiels“ ist die Firma Zooloo mit Sitz in Georgien.

Fake-Gewinnspiele im Namen von Lidl, Penny und Co.: Prinzip ist immer dasselbe

Dieses Beispiel ist jedoch nur eines für die vielen Fake-Gewinnspiele, die im Namen von Lidl und Penny veröffentlicht werden. Manchmal geht es um ein Wimmelbild mit Pferden, mal darum, wo sich hinter durchnummerierten Türchen der angebliche Gewinn verbirgt. Das Prinzip ist aber immer dasselbe: Die Verbraucher sollen einen Gutschein mit einer hohen Summe gewinnen, während die Betrüger fleißig Daten sammeln. Darum der dringende Appell - Finger weg davon! (ly)

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Kommentare