„Danke für die Aufklärung“

Kurioses Lidl-Rezept sorgt für Hohn: „Wie exotisch! Und so raffiniert gewürzt!“

Lidl-Rezeptdatenbank: Bewertung und Einordnung eines Rezeptes
+
Die Eckdaten des Lidl-Rezeptes kennzeichnen es als für Koch-Anfänger:innen geeignet

Wer online nach Rezepten sucht, wird auf unzähligen Seiten fündig. Der Discounter Lidl sorgt mit einer ganz besonderen Anleitung für Lacher im Netz.

Neckarsulm - Eine eigene Rezept-Datenbank ist mittlerweile bei den meisten großen Supermärkten Deutschlands ein fester Bestandteil ihrer Online-Auftritte. Rewe, Aldi, Edeka und viele mehr schlagen ihren Kund:innen vor, was man denn nun mit den gekauften Zutaten anstellen könnte, um sie besonders ansprechend zuzubereiten. Dabei soll das Nachkochen der Rezepte oftmals möglichst einfach sein, sodass jede:r in der Lage ist, leckere Gerichte zuzubereiten. Für einen besonders niedrigen Schwierigkeitsgrad hat sich auch der Discounter Lidl bei einer seiner Anleitungen entschieden und amüsierte damit einen Twitter-Nutzer.

Kurioses Lidl-Rezept: „Muss ich dringend ausprobieren“

Mit den Worten: „Danke Lidl für dieses raffinierte Rezept. Muss ich dringend ausprobieren!“ postete ein User seine Entdeckung aus der Lidl-Rezept-Datenbank. In nur fünf Minuten soll die Zubereitung des Gerichts für vier Personen gelingen, das als „einfach“ kategorisiert wird und mit zwei Zutaten auskommt. Und tatsächlich dürfte den Meisten das Rezept sogar in weniger als fünf Minuten gelingen - „Cornflakes mit Milch“ gehört eben zu den Mahlzeiten, die mit sehr geringem Arbeitsaufwand und eher intuitiven Arbeitsschritten einhergehen. Dank Lidl gibt es aber eben auch dafür eine genaue Anleitung, die obendrein mit guten Bewertungen der Nutzer:innen punktet.

Eine Anleitung für die Zubereitung von Cornflakes amüsiert die Twitter-Community

Lidl-Rezept klärt auf: „Und wir haben die Dinger immer trocken gegessen!“

Der Fund des Twitter-Nutzers sorgt für Begeisterung gemischt mit Spott, „wie exotisch! Und so raffiniert gewürzt! Man ist doch immer wieder dankbar für eine Anregung, um dem gewohnten Alltagstrott zu entkommen und Neues zu entdecken ...“ wird unter dem Beitrag süffisant kommentiert. „Oh nein, und wir haben die Dinger immer trocken gegessen! Danke für die Aufklärung!“ frotzelt ein anderer Nutzer. Ob die fünf Minuten aber nicht doch etwas großzügig bemessen seien, fragt sich ein Dritter: „Fünf Minuten Zubereitungszeit? Bis dahin sind die weich und schmecken nimmer!“

Eine Sache ist jedoch auch an der Anleitung des Discounters nicht ganz eindeutig: „In Schälchen Cornflakes jeweils mit Milch vermengen und servieren“- damit lässt Lidl Interpretationsspielraum offen, ob nun zuerst die Cornflakes oder die Milch in die Schüssel gegeben werden. (eu)

Unfreiwillige Zubereitungs-Arbeit musste vor kurzem auch ein Lidl-Kunde leisten, nachdem dem Discounter ein Fehler unterlaufen war.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare