Böse Worte vom Discounter

Lidl-Kundin bekommt harte Worte an Pfandautomat - „Schmerz sitzt tief“

Autsch, das schmerzt! Eine Lidl-Kundin hat einen „harten Korb“ am Pfandautomaten bekommen - und viele fühlen mit ihr.

  • Eine Lidl-Kundin entdeckte eine ungewöhnliche Anzeige auf einem Pfandautomaten.
  • „Allgemeine Zurückweisung“ ist dort zu lesen.
  • Dass man das auch als Korb interpretieren kann, sorgt für Lacher.

Neckarsulm - Pfand zurückzugeben, ist eigentlich eine eher unspektakuläre Tätigkeit im Supermarkt. Also, wenn das Gerät nicht gerade voll oder kaputt ist. Oder wenn man nicht einen ungewöhnlichen Zettel dort vorfindet. Ein Erlebnis der ganz anderen Art machte bei Lidl jetzt aber eine Kundin - und zeigt sich augenzwinkernd geschockt über eine Anzeige. Viele fühlen mit ihr.

Lidl-Kundin entdeckt ungewöhnliche Anzeige auf Pfandautomat

Die Lidl-Kundin teilte ihre Entdeckung bei Twitter. Der Pfandautomat hatte nur zwei Worte für sie übrig: „Allgemeine Zurückweisung“. Und das gleich doppelt - einmal in weißer Schrift auf rotem Hintergrund, einmal in schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund.

Vermutlich ist das nur eine wenig aussagekräftige Fehlermeldung, dass irgendeine Dose oder Plastikflasche nicht angenommen wird. Oder die Maschine komplett kaputt ist. Aber sie bezieht es auf was ganz anderes. Und fühlt sich - natürlich nicht ganz ernst gemeint - als Mensch zurückgewiesen. „Ich habe noch nie einen so harten Korb bekommen wie heute vom Pfandautomaten bei Lidl ... Autsch“, so die Lidl-Kundin.

Lidl: „Allgemeine Zurückweisung“ sorgt für Lacher

So eine „allgemeine Zurückweisung“ von einem Pfandautomaten muss man erst mal verkraften. Auch ein anderer Kunde bekam die Anzeige offenbar schon vorgesetzt. „Wollte ich vorgestern auch posten, lol“, schreibt nämlich ein weiterer Twitter-Nutzer. „Der Schmerz sitzt wirklich tief. Stay strong! You can get over this!“, rät er weiter.

Die Twitter-Nutzerin freut sich über den Zuspruch und dass einer auf ihren Witz eingegangen ist. „Ich musste so lachen!“, gesteht sie. „Erstmal mit Eis auf die Couch und traurige Liebesfilme schauen.“ Einen ungewöhnlichen Hinweis fand kürzlich auch ein Edeka-Kunde - und zwar auf einem Zettel von der Wursttheke. (lin)

Rubriklistenbild: © Twitter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare