1. tz
  2. Welt

Raclette-Geruch entfernen: Drei Hausmittel wirken Wunder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Siegle

Kommentare

Raclette gehört an Weihnachten und Silvester zu den Top-Gerichten. Nur eines nervt: Der beißende Geruch nach der Benutzung. So wird man den Gestank wieder los.

Deutschland – Es ist das Highlight eines jeden Weihnachts- oder Silvesterabends: Raclette. Kaum ein anderes Gericht ist so schnell zubereitet, schmeckt so lecker und macht vor allem so viel Spaß. Weniger Freude bereitet hingegen der hartnäckige Geruch, der oft noch stunden- und manchmal sogar tagelang die Luft in der Wohnung verpestet. RUHR24 kennt aber drei simple Lifehacks, die den Gestank im Nu vertreiben.

GerichtRaclette
HerkunftKanton Wallis, Schweiz
NamensgeberKuhmilchkäse Raclette

Raclette an Weihnachten und Silvester: Geruch vermeiden und rausbekommen

Es ist eine Mischung aus Käse, Fett und anderen Essensresten – der typische Raclette-Geruch. Als Andenken an einen besinnlichen Weihnachtsabend oder eine rauschende Silvesternacht bleibt er manchmal noch Tage später in der Nase, wie RUHR24 berichtet.

Lüften während der Raclette-Grill noch läuft und vor allem nach dem Essen kann helfen, dass der Gestank sich nicht festsetzt – manchmal kommt aber nicht einmal die Nachtluft gegen den hartnäckigen Käse-Geruch an.

Auch Duftkerzen, Raumsprays, Räucherkerzen oder Duftstäbchen können sich für Moment über den Geruch legen. Wenn er komplett aus dem Zimmer verbannt werden soll, müssen aber härtere Geschütze aufgefahren werden.

Hartnäckigen Raclette-Geruch mit Essig rausbekommen

Ein sicheres Helferlein gegen Raclette-Geruch ist der gute alte Haushaltsessig (Balsamico eignet sich nicht). Wahre Wunder bewirken soll eine Schüssel mit neutralem Essig, die über Nacht in den Raum gestellt wird, in dem das Raclette gebrutzelt wurde. Am Morgen dann noch einmal kräftig durchlüften – und der Raum riecht wieder wie neu.

Als Erste Hilfe-Maßnahme gegen zu fiesen Gestank kann der Essig auch mit Wasser erwärmt und dann durch den Raum getragen werden, bevor er über Nacht stehen gelassen wird.

Was hilft gegen Raclette-Geruch? Kaffeepulver oder Kaffeebohnen als Hausmittel

Wem der Essig zu beißend riecht: Auch ein Teller mit Kaffeepulver, Kaffeesatz oder frisch gerösteten Kaffeebohnen, der über Nacht aufgestellt wird, kann den Raclette-Geruch besiegen. Die Kaffeebohnen kann man sogar selbst auf dem Raclette-Grill anrösten und für einen weihnachtlichen Duft noch ein paar Nelken oder eine Zimtstange hinzugeben. Eine klassische „Win-win-Situation“ also.

Wer weder Essig noch Kaffee im Haus hat, kann auf ein anderes Wundermittel aus dem Haushalt zurückgreifen: Backpulver oder Natron. Das Triebmittel ist ein wahrer Alleskönner und steht auf der Liste der Hausmittel immer ganz oben. Ob zum Putzen, Flecken entfernen oder Backen – Backpulver kann (fast) alles. Und natürlich auch Raclette-Gerüche neutralisieren.

Raclette Fondue
Raclette und Fondue hinterlassen oftmals einen unangenehmen Geruch in der Wohnung. © Patrick Seeger/dpa; Collage: RUHR24

Geruch von Raclette aus der Wohnung entfernen – Backpulver als Alleskönner

Um den Raclette-Gestank mithilfe von Backpulver aus der Wohnung zu entfernen, sollten mehrere Schälchen mit Natron oder Backpulver befüllt und im Raum oder in der Wohnung verteilt werden. Dort lässt man sie dann mindestens 24 Stunden stehen. Danach sollte der Geruch entfernt sein – und der Raum wieder angenehm riechen.

Für eine noch bessere und sicherere Wirkung das Natron (beziehungsweise Backpulver) zuerst mit Wasser mischen, aufkochen und anschließend ebenfalls in Schälchen füllen. Dabei etwa zwei Esslöffel des Triebmittels verwenden. Nach 24 Stunden kann man sich dann wieder über eine frische Wohnung freuen – und an Silvester direkt wieder den Raclette-Grill auspacken. *RUHR24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare