„Grimme-Preis bitte!“

Letztes TV-Triell vor der Bundestagswahl: Moderatorin packt plötzlich Micky-Maus-Heft aus dem Jahr 1993 aus

TV-Triell-Moderatorin Linda Zervakis präsentiert ein Micky-Maus-Heft.
+
Beim Thema Klimawandel präsentierte Triell-Moderatorin Linda Zervakis den Kanzlerkandidaten ein Micky-Maus-Heft.

Beim letzten TV-Triell versuchten die Kanzlerkandidaten nochmals Punkte zu sammeln. Bei den Zuschauern sorgte aber vor allem Moderatorin Linda Zervakis für Begeisterung.

Berlin - Am 26. September ist es so weit: die Bundestagswahl 2021 steht an. Im letzten von insgesamt drei TV-Triellen versuchten die Kanzlerkandidaten Armin Laschet (Union), Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD) am Sonntag (19. September), eine Woche vor dem Tag der Entscheidung, nochmals Punkte zu sammeln. Für ein Highlight des Abends sorgte allerdings die Moderatorin Linda Zervakis.

TV-Triell: Zervakis packt plötzlich Micky-Maus-Heft aus

Beim Thema Klimawandel zog die ehemalige „Tagesschau“-Sprecherin, die erst kürzlich zu ProSieben wechselte, plötzlich ein altes Kindermagazin hervor. „Ich habe Ihnen was Schönes mitgebracht“, sagte Zervakis. Es handelte sich um ein Micky-Maus-Magazin. Die Zeitschrift stamme aus dem Jahre 1993 und kostete damals 3 Mark 90, erklärte die Moderatorin. „Meine Eltern hatten früher einen Kiosk, deswegen habe ich mich daran erinnert.“

In dem Heft gehe es um die Abholzung der Regenwälder. „Vor über 30 Jahren hat sich die Micky Maus schon mit dem Klimawandel beschäftigt“, stellte Zervakis klar. „In der CDU wird anscheinend nicht so viel Comic-Heftchen gelesen...“, spekulierte die Moderatorin in Richtung von Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet. Der verteidigte sich. Zu Zeiten dieser Micky-Maus-Ausgabe habe der CDU-Politiker Klaus Töpfer als Umweltminister das Thema Klima bereits auf der Tagesordnung gehabt.

Twitter-User begeistert: Viel Lob für Moderatorin Zervakis

Auf Twitter sorgte Zervakis‘ Aktion mit dem Micky-Maus-Heft für Begeisterung. „Linda Zervakis erklärt Armin Laschet im #Triell den Klimawandel mit einem Micky Maus Heft. Grimme-Preis bitte!“, forderte ein User. Die Moderatorin erhielt insgesamt viel Lob für ihren Auftritt beim TV-Triell. „Wenn es beim nächsten Mal wieder drei Trielle, Duelle oder was auch immer gibt, dann bitte alle drei mit Beteiligung von Linda Zervakis“, schrieb beispielsweise Mirko Drotschmann, der auf YouTube als „MrWissen2Go“ bekannt ist.

Neben Moderatorin Zervakis ging SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz als Sieger aus dem Schlagabtausch bei ProSieben, Sat.1 und Kabeleins hervor. Neben dem Klimaschutz wurden hauptsächlich der Mindestlohn, Hartz IV, die Corona-Pandemie sowie die innere Sicherheit thematisiert. In der noch am Abend veröffentlichten Blitz-Umfrage stimmten auf die Frage, wer alles in allem das TV-Triell gewonnen habe, 42 Prozent für Scholz. Auf Platz zwei landete Laschet mit 27 Prozent. Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock kam auf 25 Prozent. (ph/dpa)

Auch interessant

Kommentare