Verbraucher aufgepasst!

Produktrückruf von M&Ms: Gentechnisch veränderte Organismen gefunden

Zu sehen sind verschiedenfarbige M&M’s vom Süßigkeitenhersteller Mars.
+
Süßigkeitenhersteller Mars muss vier Chargen seines Produkts „M&M’s Crispy“ zurückrufen.

Die bunten Schokolinsen sind bei den Deutschen sehr beliebt. Jetzt ruft der Hersteller aber vier Chargen „M&M‘s Crispy“ zurück.

Unterhaching - Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gab kürzlich eine Warnung heraus: Einige Ausführungen der Crispy-M&M‘s entsprechen nicht den in Deutschland gültigen Standards und müssen deshalb zurückgerufen werden. Auch der M&M‘s-Hersteller Mars macht auf diesen Rückruf in einer Mitteilung aufmerksam. Betroffen sind folgende vier Chargen:

  • M&M‘S® Crispy 36g Einzelpackung - Beutel 
    Charge: 5000159304245
    Betroffenes Mindeshaltbarkeitsdatum: 23.01.2022 und 30.01.2022
  • M&M‘S® Crispy 128g Portionsbeutel 
    Charge: 5000159471961
    Betroffenes Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.01.2022
  • M&M‘S® Crispy 187g Portionsbeutel 
    Charge: 5000159472005
    Betroffenes Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.01.2022 und 30.01.2022
  • M&M‘S® Crispy 255g Portionsbeutel
    Charge: 5000159472081
    Betroffenes Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.01.2022 und 30.01.2022

M&M‘s Crispy: Rückruf wegen gentechnisch veränderten Organismen

Bei den betroffenen Chargen kann das enthaltene Reismehl mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) kontaminiert sein. Grundsätzlich ist das Verwenden von eben solchen gentechnisch veränderten Organismen für dieses Produkt nach EU-Recht verboten, so der Hersteller. Sonst ist keins der M&M‘s-Produkte von diesem Rückruf betroffen.

M&M‘s: Ist mein Produkt vom Rückruf betroffen?

Wenn die Ware bereits gekauft wurde, kann auf der Unter- beziehungsweise Rückseite der Packungen leicht überprüft werden, ob die eigene Packung auch betroffen ist. Hierzu einfach das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Packungsgröße mit den oben aufgeführten Angaben vergleichen. Kunden, die eines der betroffenen Produkte gekauft haben, können sich unter www.mars.de/kontakt an die Firma selbst wenden.

Erst kürzlich hatten Aldi und Lidl einen deutschlandweiten Rückruf wegen einer ihrer Fleischwaren gestartet. Auch in einer beliebten veganen Mandelsoße waren Unreinheiten festgestellt worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare