Engländerin verschwand 2007

Fall Maddie McCann: Chaos vor Anhörung - Verdächtiger Christian B. in Notaufnahme eingeliefert

Seit 2007 wird die damals dreijährige Maddie McCann vermisst. Ermittler verdächtigen den Deutschen Christian B. das Mädchen entführt und getötet zu haben.
+
Seit 2007 wird die damals dreijährige Maddie McCann vermisst. Ermittler verdächtigen den Deutschen Christian B. das Mädchen entführt und getötet zu haben.

Nach einem Zwischenfall am Landgericht Braunschweig wurde Christian B., der Tatverdächtige im Fall Maddie McCann, ins Krankenhaus eingeliefert.

  • Christian B. wurde am Montagmittag in ein Krankenhaus in Braunschweig eingeliefert.
  • Der 43-Jährige soll sich bei einem Zwischenfall vor einer Anhörung zwei Rippen gebrochen haben.
  • B. gilt als Tatverdächtiger im Fall der 2007 verschwundenen Engländerin Madeleine McCann.

Braunschweig - Bei einem Gerichtstermin von Christian B., der im Fall der verschwundenen Maddie McCann als Tatverdächtiger gilt, hat sich ein Zwischenfall ereignet, der für den 43-Jährigen im Krankenhaus endete. B. wurde am Montagvormittag mit einem Fahrzeug aus der JVA Kiel ins 300 Kilometer entfernte Braunschweig gebracht, wo eine nicht öffentliche Anhörung für den Tatverdächtigen angesetzt war. Die Anhörung war wegen des Drogendeliktes angesetzt, wegen dem sich Christian B. momentan in Haft befindet. Gegen 11.10 Uhr traf das Fahrzeug mit dem Häftling im Landgericht Braunschweig ein.

Fall Maddie McCann: Verdächtiger Christian B. ins Krankenhaus eingeliefert

Christian B. verließ das Auto und wurde in eine Zelle gebracht, in der er auf seine Anhörung warten sollte. Nach Berichten von bild.de soll etwa 40 Minuten später ein Krankenwagen vor dem Gericht eingetroffen sein. „Da hat einer randaliert“, soll ein Justizbeamter zwei Sanitätern zugerufen haben, die anschließend das Gericht betraten. Kurz darauf soll Christian B. in Begleitung einer Polizeistreife zur Behandlung ins örtliche Krankenhaus gebracht worden sein.

Die Polizei bestätigte gegenüber der Deutschen-Presse-Agentur den Einsatz, nannte jedoch keine Details. Nach Informationen der Bild soll sich Christian B. bei dem Vorfall zwei gebrochene Rippen davon getragen haben. Nach dem Aufenthalt im Krankenhaus wurde der Angeklagt zum Gericht zurückgebracht, wo mit zwei Stunden Verspätung die Anhörung begann. Die Hintergründe der Verletzung und mögliche daraus resultierende Konsequenzen waren am Montagabend weiterhin unbekannt.

Die damals vierjährige Maddie McCann verschwand 2007 aus einer Ferienanlage in Portugal. Christian B. gilt seit Juni als Tatverdächtiger.

Verschwinden von Maddie McCann: Vorbestrafter Christian B. gilt als Tatverdächtiger

Christian B. gilt seit Juni dieses Jahres als Tatverdächtiger im Fall der verschwundenen Engländerin Maddie McCann und zählt so zu den bekanntesten Häftlingen in Deutschland. Das Mädchen war vor mehr als 13 Jahren kurz vor ihrem 4. Geburtstag aus einer Ferienanlage im portugiesischen Praia da Luz verschwunden - der Fall sorgt bis heute weltweit für Aufsehen. B. lebte zum Zeitpunkt des Verschwindens in der Nähe der Ferienanlage und ist wegen Sexualdelikten vorbestraft. Der 43-Jährige soll im Jahr 2005 - rund anderthalb Jahre vor dem Verschwinden von Madeleine McCann - in Praia da Luz eine 72-Jährige vergewaltigt haben. Aktuell sitzt er wegen eines Drogendeliktes in Haft. (fd)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare