User entdecken Fehler im Bild

Mädels-Ausflug: Ein Detail auf diesem Foto sorgt für Diskussionen

Ein Foto zeigt eine Gruppe junger Frauen, die für ein Gruppenbild in die Kamera lachen. Doch im Hintergrund spielen sich irre Szenen ab. 

Die vier Frauen auf dem Foto, das auf der Internetplattform Imgur hochgeladen wurde, scheinen Spaß bei ihrem Städtetrip zu haben. Mit fröhlichem Gesicht posieren die sommerlich gekleideten Frauen für die Kamera. Doch einigen Usern (mittlerweile mehr als 171.000 Views), die sich nicht von dem prallen Po der Dame ganz links ablenken haben lassen, ist auf dem Foto etwas ganz anderes aufgefallen. Unter dem Bild wird fleißig kommentiert und diskutiert: Ist es echt? 

It took me forever to find what was wrong here...

Im Hintergrund laufen Menschen die Straße entlang. Es sind Männer. Eigentlich ist es nur ein Mann: Denn alle Personen haben das gleiche Gesicht, irre! Doch wie geht das? Die Netzgemeinde diskutiert und kommt zu dem Ergebnis: „Musst be photoshoped“, also „wurde sicherlich mit Photoshop gemacht.“ Viele User finden diese Kollage einfach nur witzig. 

Nicht das erste Bild im Netz, auf dem ein Detail nicht stimmt. Zuletzt starrten viele User auf ein breitbeiniges Mädchen auf tz.de, das auf einer Automesse im Ferrari saß. 

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.