1. tz
  2. Welt

Rätselhaftes Mallorca-Unglück: Deutscher stirbt in Urlaubsparadies - Vorfall lässt viele Fragen offen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Braun

Kommentare

Mallorca El Arenal Urlaub
Ein deutscher Urlauber ist bei einem Küstenspaziergang auf Mallorca umgefallen und war tot. Foto: Clara Margais/dpa © dpa / Clara Margais

Tragischer Vorfall mitten im Urlaub: Ein Deutscher ist auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca in Spanien gestorben. Sein Tod lässt vorerst viele Fragen offen.

Palma de Mallorca - Trotz anhaltender Corona-Pandemie darf wieder verreist werden. Auch des Deutschen liebstes Urlaubsziel, Mallorca, ist für Touristen geöffnet. Viele nutzen diese zurückgewonnene Freiheit. Doch nun ereignete sich ein tragisches Unglück mitten im Urlaubsparadies, am Badeort Santa Ponça im Südwesten der Insel. Ein Deutscher starb während eines Spaziergangs.

Tragisches Unglück im Traumurlaub: Deutscher stirbt auf Mallorca - Tod kaum nachvollziehbar

Ein 78-jähriger deutscher Urlauber war am Dienstag (21. Juli 2020) auf einem Spaziergang im Küstenbereich Santa Ponças unterwegs, wie express.de und mallorcamagazin.com berichten. Der ältere Herr soll plötzlich auf Höhe der in Küstennähe liegenden Malgrats-Inseln zusammengebrochen und auf die Felsen gestürzt sein. Obwohl Passanten sofort zur Hilfe geeilt kamen, konnten sie den Mann nicht mehr retten. Er war sofort tot.

Wie ultimahora.es schreibt, soll der Deutsche, obwohl der Aufprall auf den Felsen seinem Kopf einen heftigen Schlag versetzte, eines natürlichen Todes gestorben sein. Er habe laut Zeugen bereits vorher aus unerklärlichen Gründen das Bewusstsein verloren.

Mallorca-Todesfall: Deutscher fällt während Küstenspaziergang einfach um

Doch dieser tragische Todesfall eines Urlauber auf der beliebten Urlaubsinsel ist kein Einzelfall. Vor wenigen Tagen ist ein deutscher Mallorca-Tourist am Strand von Son Serra de Marina gestorben, nachdem er ins Meer gegangen war. Und das, obwohl zwei rote Fahnen wegen hohen Wellengangs gehisst waren. Diese Aktion kostete den Mann das Leben, er ertrank in den Wellen.

Auch im Jahr davor gab es einen tragischen Zwischenfall. Ein 22-jähriger Österreicher stürzte in einer Bar. Er schlug mit dem Kopf auf und erlag kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Er soll unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden haben. Möglicherweise ist es mit der Urlaubs- und Feierlaune auf der Insel aber auch bald schon wieder vorbei: Wegen Corona werden derzeit bereits erste Strände wieder geschlossen. (jbr)

In Italien kam es indessen zu schockierenden Vorwürfen: Sind schwerkriminelle Carabinieri jetzt aufgeflogen?

Auch interessant

Kommentare