Wohl teuerste Scheidung aller Zeiten

Manager muss 425 Millionen Euro an Ex-Frau zahlen

London - Im wohl teuersten Scheidungskrieg der britischen Rechtsgeschichte muss der Hedgefondsmanager Chris Hohn 337 Millionen Pfund (425 Millionen Euro) an seine Ex-Frau Jamie Cooper-Hohn (49) zahlen.

Das entspricht einem Drittel des vom Gericht angenommenen Vermögens der Eheleute. Das Paar hatte sich vor dem Londoner High Court in einem der größten Scheidungsprozesse, die jemals vor einem englischen Gericht ausgetragen wurden, darum gestritten, wer wie viel von den Familienfinanzen von über einer Milliarde Pfund bekommen soll. Hohn (48) wollte, dass seine aus den USA stammende Ex-Frau ein Viertel erhält - sie selbst meinte, ihr stehe die Hälfte zu. Das Urteil fiel am Freitag.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall

Kommentare