Witzige Verwechslung

Mann dachte, er schenkt seiner Frau „Blumen“

+
Jamarcus war sehr verwirrt, bis ihn seine Freundin aufgeklärt hat. 

Mit einem Blumenstrauß kann man eigentlich nichts falsch machen - oder doch? Dieser Kerl hat für dieses Geschenk auf jeden Fall den Boyfriend-Award verdient. 

Houston - Welche Frau freut sich nicht, wenn sie von ihrem Freund hübsche Blumen geschenkt bekommt. Und wenn er dabei noch kreativ wird und einen außergewöhnlichen Strauß mitbringt - umso besser. Aber aufgepasst liebe Jungs - es ist nicht alles Gold, was glänzt. 

Jamarcus hat seiner Freundin Jailyn nach einem Jahr Beziehung wohl den außergewöhnlichsten „Blumenstrauß“ überhaupt geschenkt - einen wunderschönen Bund Salat. Jailyn teilte das Foto ihrer „Blumen“ neben ihrem grinsenden Freund sofort auf Twitter und löste damit einen richtigen Hype aus. Es wurde mehr als 41.000 Mal geteilt. 

Der arme Kerl dachte nämlich, es handelt sich wirklich um echte Blumen, stattdessen brachte er seiner Freundin Gemüse. Für den Fall, dass Sie es nicht erkennen: Es ist ein einfacher Salatkopf. 

Hunderte User antworteten auf ihren Twitter-Post. Für die Beschenkte kam das komplett unerwartet. „Ich wusste, dass es lustig ist, aber nicht so“, kommentiert Jailyn auf Twitter.

Marko Orlovic

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.