Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“

Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“

Explosion in Stade

Mann sprengt sich selbst in die Luft

+
Metallteile hängen nach der Explosion in Stade (Niedersachsen) aus einem Fenster.

Stade - Im niedersächsischen Stade hantierte ein 35 Jahre alter Mann am Mittwochabend mit verschiedenen Chemikalien, um eine Bombe zu bauen und hat sich dabei selbst in die Luft gesprengt.

Dabei sei es zu einer Explosion gekommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 35-Jährige konnte sich schwer verletzt aus der Wohnung retten und kam nach der Versorgung durch einen Notarzt in eine Klinik. Bei der Explosion wurde das Dach des Hauses beschädigt, Türen und Fenster gingen zu Bruch. Auch mehrere Autos trugen Schäden davon. Die Polizei schließt einen politischen Hintergrund für die Tat aus.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden weitere Chemikalien sowie Pistolen, Gewehre und Handgranaten gefunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Foto aus Tankstelle: Heikles Detail bei einer der Damen - Sehen Sie es unmittelbar?
Foto aus Tankstelle: Heikles Detail bei einer der Damen - Sehen Sie es unmittelbar?
Mama fotografiert ihre Tochter neben diesem Baum - dann trifft sie der Schlag, als sie das Bild anschaut
Mama fotografiert ihre Tochter neben diesem Baum - dann trifft sie der Schlag, als sie das Bild anschaut
Selfie mit Hund ging schief - und genau deswegen begeistert es seit Monaten die Betrachter
Selfie mit Hund ging schief - und genau deswegen begeistert es seit Monaten die Betrachter
Influencerin beim Wandern?! Eben nicht! Ihre Schwester verrät völlig dreiste Foto-Lüge
Influencerin beim Wandern?! Eben nicht! Ihre Schwester verrät völlig dreiste Foto-Lüge

Kommentare