Mann auf der Straße erschossen

Ulm - Ein 44 Jahre alter Geschäftsinhaber ist gegen 4 Uhr morgens in Laichingen in Baden-Württemberg auf offener Straße erschossen worden. Nur eine Ecke weiter stand einer seiner Mitarbeiter.

Der 44-jährige Besitzer eines Blumenladens ist in Laichingen in Baden-Württemberg auf offener Straße erschossen worden. Der Geschäftsinhaber hatte am Dienstag gegen 4.00 Uhr zusammen mit seinen Mitarbeitern einen Lastwagen auf dem Firmengelände entladen. Während der Arbeiten sei er um eine Ecke in eine andere Straße gegangen, dann seien plötzlich Schüsse gefallen, teilte die Polizei in Ulm mit. Als die Mitarbeiter besorgt nach dem 44-Jährigen schauten, lag er auf der Straße. Er starb noch am Tatort.

Zeugen hätten mehrere Schüsse gehört, sagte ein Polizeisprecher. Die Hintergründe der Tat seien unklar. Auch die Frage, was für eine Waffe verwendet wurde, konnten die Beamten noch nicht beantworten. Die Ermittlungen seien erst am Anfang, betonte der Sprecher. Zunächst müssten die Mitarbeiter des 44-Jährigen als Zeugen sowie mögliche Angehörige vernommen werden. Die Fahndung nach dem Täter blieb zunächst erfolglos.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare