Mann tötet Ehefrau und vergräbt Leiche im Wald

Arnsberg - Aus Eifersucht hat ein 40 Jahre alter Mann in Arnsberg seine Ehefrau getötet und die Leiche im Wald vergraben. Am Freitag habe der Mann die Tat gestanden und die Ermittler am nächsten Tag zum Versteck der Leiche geführt. 

Das berichtete die Staatsanwaltschaft am Sonntag. Der Mann hatte seine 37 Jahre alte Ehefrau Ende August selbst bei der Polizei als vermisst gemeldet. Bei der Suche nach der Frau stießen die Beamten auf Hinweise für ein Gewaltverbrechen. Sie führten schließlich auf die Spur des Ehemanns.

Der 40-Jährige gab zu, seine Gattin Ende August nach einem Beziehungsstreit in einer Gartenlaube getötet zu haben. Am nächsten Tag habe er die Leiche in einem nahen Wäldchen vergraben. Zur genauen Todesursache machte die Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben. Eine Obduktion habe Hinweise auf “Gewalteinwirkung gegen den Kopf“ ergeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Studentin glaubt, mit Freund zu schlafen - dann sieht sie, wer da eigentlich neben ihr liegt
Studentin glaubt, mit Freund zu schlafen - dann sieht sie, wer da eigentlich neben ihr liegt
Mann führt Beziehung mit Zwillingen - ein Wunsch der beiden bringt ihn an seine Grenzen
Mann führt Beziehung mit Zwillingen - ein Wunsch der beiden bringt ihn an seine Grenzen
Die Zeit drängt! Knallhartes Bikini-Ultimatum für Deutschlands heißeste Polizistin
Die Zeit drängt! Knallhartes Bikini-Ultimatum für Deutschlands heißeste Polizistin
Mafia-Expertin: München ist für die Clans ein wichtiges Zentrum - Beamte sollen Dienstgeheimnisse verraten haben
Mafia-Expertin: München ist für die Clans ein wichtiges Zentrum - Beamte sollen Dienstgeheimnisse verraten haben

Kommentare