Mann überlebt Sturz aus dem siebten Stock

Remscheid - Ein 22-Jähriger hat einen Sturz aus dem siebten Stock überlebt. Doch als er nach 15 Metern freiem Fall auf einem Vordach aufkam, war das erst der Beginn eines langen Leidens.

Ein junger Mann hat im nordrhein-westfälischen Remscheid den Sturz aus dem siebten Stock eines Wohnhauses überlebt. Der Schwerverletzte habe zudem stundenlang in der Kälte auf einem Vordach gelegen, ehe ihn Anwohner fanden, teilte die Polizei mit. Der 22-Jährige war vermutlich betrunken und wollte eine Zigarette rauchen, als er in der Nacht zum Sonntag aus einem Flurfenster fiel. Er stürzte etwa 15 Meter tief auf das Vordach des Mehrfamilienhauses. Erst am Morgen wurde er dort entdeckt. In der Nacht hatten Bewohner des Hauses zwar einen Knall gehört, konnten ihn aber nicht zuordnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare