Konstruktion krachte zusammen

Mann wird bei Auto-Reparatur eingeklemmt und tödlich verletzt

Beim Reparieren eines Autos ist ein 36-Jähriger in Hamburg-Neuallermöhe eingeklemmt und tödlich verletzt worden.

Hamburg -  Der Mann hätte am Freitagabend an einem auf Holzstücken, Pflastersteinen und Wagenheber aufgebockten Auto gearbeitet, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Doch plötzlich krachte die Konstruktion zusammen, der 36-Jährige wurde unter dem Auto, das seinem Schwager gehörte, eingeklemmt. Er starb noch am Unfallort. Zuerst hatten mehrere Medien über das Unglück berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unfassbare Schmuddel-Szene in S-Bahn - Mutter mit Sohn (5) reagiert sofort
Unfassbare Schmuddel-Szene in S-Bahn - Mutter mit Sohn (5) reagiert sofort
Familiendrama auf Teneriffa: Vater lockte Familie in die Höhle - so entkam der Sohn
Familiendrama auf Teneriffa: Vater lockte Familie in die Höhle - so entkam der Sohn
Schlimmer Unfall am Ostersonntag: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Opel – drei Tote
Schlimmer Unfall am Ostersonntag: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Opel – drei Tote
Wegen einer Dauererektion: Ärzte greifen zum Äußersten und amputieren Glied
Wegen einer Dauererektion: Ärzte greifen zum Äußersten und amputieren Glied

Kommentare