1. tz
  2. Welt

„Beschissener Service“: Kunde empört über MediaMarkt-Service im Black-Friday-Wahnsinn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

Black Week bei MediaMarkt.
Ein MediaMarkt-Kunde beschwert sich über den Service während der Black Week. © picture alliance/dpa/BELGA/Laurie Dieffembacq

Weihnachten rückt näher, viele Unternehmen locken mit Angeboten zum Black Friday. Da kann der Einkaufsdruck schon einmal den Puls in die Höhe treiben. Ein Kunde beschwert sich bei MediaMarkt.

Ingolstadt - An allen Einkaufsstraßen und auf jeglichen Internet-Seiten blinken sie einem derzeit entgegen: Die Angebote zum Black Friday. An diesem Freitag ist es dann endlich soweit und die Warenkörbe können - online sowie offline - fleißig befüllt werden. Manche Unternehmen nutzen schon die ganze Woche, um spezielle Angebote an die Kunden zu bringen. So auch die Elektro-Kette MediaMarkt. Während der so genannten „Black Week“ bewirbt das Unternehmen mit Sitz in Ingolstadt seine „besten Angebote des Jahres“ mit dem Slogan „Günstiger als heute wird es nicht mehr“. Dieser besonderen Woche vorgeschaltet, gab es sogar einen extra Vorverkauf für MediaMarkt-Club-Mitglieder. Unter einem Facebook-Post des Unternehmens dazu, machte ein Kunde jetzt aber seinem Ärger Luft.

MediaMarkt: Black Friday und Black Week sorgen nicht nur für Begeisterung

Unter der großen schwarz-roten Ankündigung der exklusiven Rabatte berichtet ein Kunde von seinem „MediaMarkt Deutschland Erlebnis“. Er schreibt: „Am Telefon vom Mitarbeiter beleidigt und einfach mitten im Satz aufgelegt werden, als ich nachgefragt habe, ob meine heiß ersehnte Bestellung noch rechtzeitig ankommen wird.“ Zur noch größeren Frustration des Users trägt dann noch seine Bestellung bei: Diese wird nicht rechtzeitig ankommen, da sie trotz Zusicherung noch nicht versendet wurde. Der MediaMarkt-Kunde quittiert das ganze Erlebnis mit einem wütenden „Beschissener Service: Nicht nur inkompetent, sondern auch frech.“

Ein Mitarbeiter von MediaMarkt kommentierte den Wut-Post des Users mit „Das geht natürlich gar nicht..“ Außerdem bat er um eine Privatnachricht und meinte, dass er den Vorgang prüfen werde. Wie das unschöne „MediaMarkt-Erlebnis“ ausgegangen ist, wird aus dem Facebook-Post nicht ersichtlich. Unsere Redaktion hat diesbezüglich eine Anfrage an das Unternehmen geschickt.

MediaMarkt: Lieferstress zu Black Friday Zeiten

Der Facebook-User wird in diesem Jahr wohl nicht der einzige sein, der etwas länger auf seine Bestellungen warten muss. Die alljährliche Rabattschlacht rund um den Black Friday wird durch die immer noch anhaltenden Lieferengpässe durch die Corona-Pandemie getrübt. Handelsexperte Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein sagt gegenüber dw.com: „Es ist verrückt. Wir haben Lieferprobleme bei den begehrten Artikeln, aber gleichzeitig auch pandemiebedingt einen erheblichen Überschuss an Ladenhütern aus der Lockdown-Zeit.“

Auch interessant

Kommentare