Loch im Rumpf - Flugzeug musste notlanden

1 von 8
Der Kapitän des in Manila notgelandeten Flugzeugs, John Francis Bartels.
2 von 8
Plötzlich war ein zwei Mal vier Meter großes Loch im Rumpf eines Passagierflugzeug der australischen Fluggesellschaft Qantas. Die ersten Gepäckstücke purzelten schon aus dem Flieger. In Manila ist die Maschine dann notgelandet.
3 von 8
Plötzlich war ein zwei Mal vier Meter großes Loch im Rumpf eines Passagierflugzeug der australischen Fluggesellschaft Qantas. Die ersten Gepäckstücke purzelten schon aus dem Flieger. In Manila ist die Maschine dann notgelandet.
4 von 8
Plötzlich war ein zwei Mal vier Meter großes Loch im Rumpf eines Passagierflugzeug der australischen Fluggesellschaft Qantas. Die ersten Gepäckstücke purzelten schon aus dem Flieger. In Manila ist die Maschine dann notgelandet.
5 von 8
Plötzlich war ein zwei Mal vier Meter großes Loch im Rumpf eines Passagierflugzeug der australischen Fluggesellschaft Qantas. Die ersten Gepäckstücke purzelten schon aus dem Flieger. In Manila ist die Maschine dann notgelandet.
6 von 8
Plötzlich war ein zwei Mal vier Meter großes Loch im Rumpf eines Passagierflugzeug der australischen Fluggesellschaft Qantas. Die ersten Gepäckstücke purzelten schon aus dem Flieger. In Manila ist die Maschine dann notgelandet.
7 von 8
Plötzlich war ein zwei Mal vier Meter großes Loch im Rumpf eines Passagierflugzeug der australischen Fluggesellschaft Qantas. Die ersten Gepäckstücke purzelten schon aus dem Flieger. In Manila ist die Maschine dann notgelandet.
8 von 8
Plötzlich war ein zwei Mal vier Meter großes Loch im Rumpf eines Passagierflugzeug der australischen Fluggesellschaft Qantas. Die ersten Gepäckstücke purzelten schon aus dem Flieger. In Manila ist die Maschine dann notgelandet.

Auch interessant

Meistgesehen

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste
Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund
Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Kommentare