Venedig: Schlimmstes Hochwasser seit Jahrzehnten

1 von 8
Albtraum in einer Traumstadt: Venedig kämpft gegen das schwerste Hochwasser seit Jahrzehnten. Verursacht wurde es durch starke Regenfälle und Wind. “Dies ist außergewöhnliches Hochwasser“, sagte der venezianische Bürgermeister Massimo Cacciari. Die Einwohner sollten möglichst in ihren Häusern bleiben. Das letzte Hochwasser dieses Ausmaßes habe 1979 eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht, hieß es weiter.
2 von 8
Albtraum in einer Traumstadt: Venedig kämpft gegen das schwerste Hochwasser seit Jahrzehnten. Verursacht wurde es durch starke Regenfälle und Wind. “Dies ist außergewöhnliches Hochwasser“, sagte der venezianische Bürgermeister Massimo Cacciari. Die Einwohner sollten möglichst in ihren Häusern bleiben. Das letzte Hochwasser dieses Ausmaßes habe 1979 eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht, hieß es weiter.
3 von 8
Albtraum in einer Traumstadt: Venedig kämpft gegen das schwerste Hochwasser seit Jahrzehnten. Verursacht wurde es durch starke Regenfälle und Wind. “Dies ist außergewöhnliches Hochwasser“, sagte der venezianische Bürgermeister Massimo Cacciari. Die Einwohner sollten möglichst in ihren Häusern bleiben. Das letzte Hochwasser dieses Ausmaßes habe 1979 eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht, hieß es weiter.
4 von 8
Albtraum in einer Traumstadt: Venedig kämpft gegen das schwerste Hochwasser seit Jahrzehnten. Verursacht wurde es durch starke Regenfälle und Wind. “Dies ist außergewöhnliches Hochwasser“, sagte der venezianische Bürgermeister Massimo Cacciari. Die Einwohner sollten möglichst in ihren Häusern bleiben. Das letzte Hochwasser dieses Ausmaßes habe 1979 eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht, hieß es weiter.
5 von 8
Albtraum in einer Traumstadt: Venedig kämpft gegen das schwerste Hochwasser seit Jahrzehnten. Verursacht wurde es durch starke Regenfälle und Wind. “Dies ist außergewöhnliches Hochwasser“, sagte der venezianische Bürgermeister Massimo Cacciari. Die Einwohner sollten möglichst in ihren Häusern bleiben. Das letzte Hochwasser dieses Ausmaßes habe 1979 eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht, hieß es weiter.
6 von 8
Albtraum in einer Traumstadt: Venedig kämpft gegen das schwerste Hochwasser seit Jahrzehnten. Verursacht wurde es durch starke Regenfälle und Wind. “Dies ist außergewöhnliches Hochwasser“, sagte der venezianische Bürgermeister Massimo Cacciari. Die Einwohner sollten möglichst in ihren Häusern bleiben. Das letzte Hochwasser dieses Ausmaßes habe 1979 eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht, hieß es weiter.
7 von 8
Albtraum in einer Traumstadt: Venedig kämpft gegen das schwerste Hochwasser seit Jahrzehnten. Verursacht wurde es durch starke Regenfälle und Wind. “Dies ist außergewöhnliches Hochwasser“, sagte der venezianische Bürgermeister Massimo Cacciari. Die Einwohner sollten möglichst in ihren Häusern bleiben. Das letzte Hochwasser dieses Ausmaßes habe 1979 eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht, hieß es weiter.
8 von 8
Albtraum in einer Traumstadt: Venedig kämpft gegen das schwerste Hochwasser seit Jahrzehnten. Verursacht wurde es durch starke Regenfälle und Wind. “Dies ist außergewöhnliches Hochwasser“, sagte der venezianische Bürgermeister Massimo Cacciari. Die Einwohner sollten möglichst in ihren Häusern bleiben. Das letzte Hochwasser dieses Ausmaßes habe 1979 eine Höhe von 166 Zentimetern erreicht, hieß es weiter.

Auch interessant

Meistgesehen

Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Fußball-Team nach 17 Tagen aus Höhle gerettet
Fußball-Team nach 17 Tagen aus Höhle gerettet
Zahl der Überschwemmungsopfer in Japan steigt
Zahl der Überschwemmungsopfer in Japan steigt
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.