In China

15 Menschen sterben bei Ammoniak-Unfall

+
Feuerwehrmänner in Schutzanzügen besichtigen den Unfallort.

Peking - Bei einem Chemieunfall in der chinesischen Hafenstadt Shanghai sind mindestens 15 Arbeiter getötet und 30 verletzt worden.

In einem Kühlhaus der Wirtschaftsmetropole sei durch ein Leck flüssiges Ammoniak ausgetreten, teilte die Stadtverwaltung am Samstag mit.

Sechs der Verletzten seien nach dem Einatmen der giftigen Gase in kritischem Zustand, meldeten staatliche Medien. Wie es zu dem Leck kommen konnte, ist noch unklar. Zur Aufklärung der Ursache sei eine Untersuchung eingeleitet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Kommentare