Messer in der Brust: Rätsel um Toten

+
Ein Zelt ist am Sonntagabend (24.07.2010) auf einer Grünfläche neben einem Bahnsteig am Bahnhof Stadtoldendorf (Landkreis Holzminden) aufgestellt. An der Stelle war ein 44 Jahre alter Radwanderer leblos gefunden worden.

Stadtoldendorf - Verbrechen, Unglück oder Selbstmord? Die Fahnder haben noch keine zweifelsfreie Erklärung für den Tod eines 44 Jahre alten Fahrradtouristen aus Amsterdam. Freunde glauben die Ursache zu kennen.

Der Mann war am Sonntagabend am Bahnhof in Stadtoldendorf in Niedersachsen mit einem Messer in der Brust gefunden worden. “Jetzt hat sich eine Freundin des Mannes gemeldet. Sie gab uns den Hinweis, dass er auch den Freitod gewählt haben kann. Aber diese Aussage müssen wir erst überprüfen“, sagte ein Polizeisprecher in Hameln am Dienstag. “Wenn das stimmt, warum hat sich der Mann dann ganz kurz vor seinem Tod am Bahnhof noch eine Fahrkarte gekauft, um am Montag nach Hannover zu fahren?“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Übergroßes Tier aus Kanalisation geborgen: Arbeiter und Passanten bei Anblick im ersten Moment wie versteinert
Verkehrte Welt: Pizza-Fahrer bekommt unerwartete Lieferung und ihm schießen die Tränen in die Augen
Verkehrte Welt: Pizza-Fahrer bekommt unerwartete Lieferung und ihm schießen die Tränen in die Augen
Positiv getestet: Corona-Infizierter unternimmt mit Familie Stadtbummel samt McDonald‘s-Besuch – dann fliegt er auf
Positiv getestet: Corona-Infizierter unternimmt mit Familie Stadtbummel samt McDonald‘s-Besuch – dann fliegt er auf
Corona in Deutschland: Hamm weiterhin Infektions-Hotspot - Hochzeits-Veranstalter wird angefeindet
Corona in Deutschland: Hamm weiterhin Infektions-Hotspot - Hochzeits-Veranstalter wird angefeindet

Kommentare