Zahlreiche Tote

Mexiko: Blutiger Schusswechsel mit Polizei 

Ein paar Polizisten und bewaffnete Männer kannten bei ihrem Schusswechsel im Norden von Mexiko keine Gnade. Nicht für alle Beteiligten nahm das Gefecht ein gutes Ende.

Mexiko-Stadt - Bei einer Schießerei zwischen Polizisten und bewaffneten Männern im Norden Mexikos sind 19 Angreifer getötet worden. Wie die Behörden im Bundesstaat Sinaloa mitteilten, ereignete sich der Vorfall in der Nacht zum Samstag in der Stadt Mazatlan, als ein Konvoi von bewaffneten Männern in Fahrzeugen das Feuer auf eine Polizeistreife eröffnete. 

Tödliche Auseinandersetzung

Nach Polizeiangaben wurden alle Angreifer getötet, fünf Polizisten wurden verletzt. In den Autos der Angreifer wurden 15 Gewehre und sieben Pistolen entdeckt. Sinaloa ist die Heimat des berüchtigten Sinaloa-Drogenkartells. Seit dessen Chef, der als "El Chapo" bekannte Joaquín Guzmán, im vergangenen Jahr gefasst wurde, gibt es in dem Kartell einen erbitterten Machtstreit. Seit Anfang Juni wurden in Sinaloa mehr als 760 Menschen getötet.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa picture alliance / Frank Rumpenh

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Bewegendes Video: Hier rettet die Feuerwehr einem Hund das Leben
Bewegendes Video: Hier rettet die Feuerwehr einem Hund das Leben
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel

Kommentare