1. tz
  2. Welt

Österreich: Winter-Einbruch erwartet – Wetterexperten erwarten 30 Zentimeter Schnee

Erstellt:

Von: Martina Lippl

Kommentare

Plötzlich Winter?! In Österreich am Arlberg gab es schon Anfang November einen markanten Wettersturz.
Plötzlich Winter?! In Österreich am Arlberg gab es schon Anfang November einen markanten Wettersturz. © Bernd März/imago

Schnee bis in tiefe Lagen? In Österreich ist eine Kaltfront im Anmarsch. Der erste Schnee in diesem Winter ist in einigen Täler und Städten der Alpenrepublik angesagt.

Wien – Vom Schnee ist in Österreich bisher wenig zu sehen. Auf vielen Skipisten sind, wenn überhaupt, mickrige Schneehäufchen zu sehen. Der meiste Schnee am Berg liegt in Tirol auf den Gletschern. 80 Zentimeter sind es beispielsweise auf dem Hintertuxer Gletscher. In dem zwischen 2.660 und 3.250 Metern Höhe gelegenem Skigebiet sind sogar 14 Lifte geöffnet. Das geht aus den Schneehöhen-Daten von tirol.at hervor. Im Nobel-Skiort Kitzbühel ist dagegen alles grün. Am Berg auf 1.950 Metern liegt aktuell null Schnee. Alle Lifte sind dicht. Wann die Skisaison startet ist ungewiss, außer wenn nennenswerter Naturneuschnee fällt. Doch das Wetter in Österreich ändert sich. Die aktuelle Prognose macht Hoffnung - jedenfalls für Tirol.

Wintereinbruch in Österreich - Schneefallgrenze sinkt auf bis zu 500 Meter

„Mit einer nächsten Kaltfront ist es stark bis dicht bewölkt und häufig regnet es, die Schneefallgrenze sinkt von Norden her gegen 1.300 Metern“, teilt die österreichische Wetterbehörde ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) mit. Die aktuelle Prognose gilt für den kommenden Freitag (18. November). Dann zieht die nächste Kaltfront über Österreich. Von Tschechien drängen deutlich kältere Luftmassen ins Land. Dazu rechnet die ZAMG mit alpennordseitig sowie im Osten und Norden mit Niederschlägen. Bis in tiefe Lagen wäre Schneefall möglich. Auch in Wien könnten sich Schneeflocken unter den Regen mischen.

Im Grenzland sinkt die Schneefallgrenze bis zum Freitagabend deutlich unter 1.000 Meter, vielleicht sogar gegen 500 Meter. In einigen Tälern und Städten wird es in diesem Winter dann das erste Mal weiß.

Österreich: 30 Zentimeter Schnee in den Bergen

Mit den warmen Föhntagen ist es dann schlagartig vorbei. Denn am Donnerstag zieht erstmal noch eine Warmfront auf - mit Temperaturen zwischen 7 bis 15 Grad. Am Freitag sorgt die deutlich markante Kaltfront für einen ersten Wintergruß in Österreich. Bis zu 30 Zentimeter Schnee in den Bergen könnte das bedeuten, berichtet das Wetterportal wetter.at.

Wetter in Österreich: Kaltfront sorgt für Wintereinbruch

Vorhersage für ÖsterreichTemperaturen in 2.000 Metern Höhe
Vorhersage für Donnerstag (17. November)zwischen 0 und 4 plus Grad
Vorhersage für Freitag (18. November)zwischen minus 3 und plus 2 Grad

Schon Freitagfrüh ist mit Regen im Westen Österreichs zu rechnen. Der Wind frischt aus Westen auf. Auch in Kitzbühel könnte es am Wochenende schneien. Allerdings liegen laut ZAMG bei der Prognose „aber noch größere Unsicherheiten bei der genauen Abschätzung“ vor. Etwas Schnee wäre eigentlich schon schön. Die Skigebiete in Österreich bereiten sich auf einen harten Winter vor. Energiesparen ist angesagt. Ski-Urlauber müssen wohl tiefer in die Tasche greifen. (ml)

Auch interessant

Kommentare