"Weiblicher Hannibal Lecter"

Mörderin (71) kocht Herz und Glied ihres Mannes

Longwy - Es klingt wie eine Szene aus dem "Schweigen der Lämmer": Eine 71-jährige Frau in Frankreich hat ihren Ehemann erschlagen und anschließend dessen Herz, Nase und Penis in einem Topf gekocht.

Das Opfer war den Ermittlern zufolge durch Schläge mit dem Stößel eines Gewürz-Mörsers getötet worden. Danach hatte die 71-Jährige ihren Mann zerstückelt und ausgeweidet. "Wir wissen nicht, ob sie sie auch gegessen hat", hieß es am Freitag aus Ermittlerkreisen. "Das ist ein weiblicher Hannibal Lecter", wurde in Anspielung auf den Thriller "Das Schweigen der Lämmer" hinzugefügt.

Eine Nachbarin, bei der die Frau nach der Tat in der Nacht aufgetaucht war, hatte die Polizei alarmiert. Die Frau, die offenbar unter einer psychischen Störung leidet, war Ende Mai in Longwy in Nordostfrankreich nach der Tötung ihres 80-jährigen Mannes festgenommen worden. Die Verdächtige schwieg im Polizeigewahrsam bisher zu der Tat. Sie ist derzeit in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Gaga oder genial? Diese Tchibo-Produkte bringen einen zum Lachen
Gaga oder genial? Diese Tchibo-Produkte bringen einen zum Lachen

Kommentare