1. tz
  2. Welt

Mondfinsternis 2015: Bilder vom Blutmond über Deutschland

Erstellt:

Kommentare

München - Am Montagmorgen konnten Frühaufsteher ein ganz besonderes Spektakel am Himmel beobachten. Ein blutroter Mond, das Ergebnis einer totalen Mondfinsternis, stand gegen 4:30 Uhr am Himmel.

null
1 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
2 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © Heinz Gebhardt
null
3 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © Heinz Gebhardt
null
4 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © Heinz Gebhardt
null
5 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
6 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
7 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
8 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
9 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
10 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
11 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
12 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
13 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
14 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
15 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
16 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
17 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
18 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
19 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
20 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war über ganz Deutschland zu sehen. © dpa
null
21 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
22 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
23 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
24 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
25 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
26 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
27 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
28 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
29 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
30 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
31 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
32 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
33 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
34 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
35 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa
null
36 / 36Blutrot stand der Mond in der Nacht auf Montag, 28. September 2015, am Himmel. Das seltene Phänomen, bei dem der Mond im Kernschatten der Erde liegt, war zwischen 4 und 4.30 Uhr über Deutschland zu sehen. © dpa

Weitere

Infos zur Mondfinsternis 2015 und der Entstehung des Blutmondes hier

Auch interessant

Kommentare