Monströser Sandsturm wütet in Arizona

1 von 9
Der Sandsturm bildete sich in Pinal County und zog dann Richtung Phoenix. Auf seinem Weg nahm er zahlreichen Autofahrern die Sicht.
2 von 9
Der Habub passierte auch den Sky Harbor International Airport 
3 von 9
Die Staubwand war etwa 900 Meter hoch und sorgte für zahlreiche Verzögerungen bei Flügen.
4 von 9
Die Windgeschwindigkeiten betrugen bis zu 48 Stundenkilometer, mit Windstößen von bis zu 64 Stundenkilometern.
5 von 9
Der Himmel färbte sich braun
6 von 9
Dieses Schild warnt die Fahrer vor geringer Sichtweite und heftigen Windstößen
7 von 9
Der Sandsturm sorgte für Weltuntergangsstimmung in Arizona
8 von 9
In einigen Gebieten lag die Sichtweite bei unter 400 Metern

Phoenix -  Eine 900 Meter hohe Staubwand ist in der Nacht zum Dienstag über Phoenix hinweggefegt. Es kam zu Stromausfällen, Flüge mussten verschoben werden.

Auch interessant

Meistgesehen

Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Fußball-Team nach 17 Tagen aus Höhle gerettet
Fußball-Team nach 17 Tagen aus Höhle gerettet
Zahl der Überschwemmungsopfer in Japan steigt
Zahl der Überschwemmungsopfer in Japan steigt
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu
Japans Regierungschef sagt Überschwemmungsopfern Hilfe zu

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.