Mord-Serie in Indien

Jüngster Serienmörder der Welt? Junge (8) erschlägt drei Kinder mit einem Stein - und fragt anschließend nach Keksen

Einen Gneis hält eine Hand am 24.04.2015 in Dörfel (Sachsen).
+
Der Fall des jüngsten Serien-Mörder wurde jetzt bekannt. In Indien tötete ein Achtjähriger insgesamt drei Kinder indem er sie erschlug. Das jüngste war erst sechs Monate alt.

Der Fall des vermutlich jüngsten Serienmörders der Welt wurde jetzt bekannt. In Indien tötete ein Achtjähriger insgesamt drei Kinder. Das jüngste war erst sechs Monate alt.

  • Ein grausamer Fall von Serien-Morden in Indien wurde jetzt bekannt.
  • Ein Achtjähriger tötete insgesamt drei Babys, indem er mit einem Stein auf sie einschlug.
  • Bei der Vernehmung zeigte er keine Reue - und fragte nach Keksen.

Indien - Ein erst acht Jahre alter Junge soll in Indien mehrere Kinder mit einem Stein erschlagen haben. Der Fall des vermutlich weltweit jüngsten Serienmörders erschüttert ganz Indien.

Das grausame Treiben begann schon im Jahr 2006. Wie der Daily Star nun berichtet, war der junge Amarjeet Sada erst sieben Jahre alt, als er mutmaßlich seine sechsjährige Cousine ermordete. Kurz danach habe er wahrscheinlich einen weiteren Mord begangen. Er tötete seine eigene Schwester. Sie war erst acht Monate alt.

Mord-Serie in Indien: Junge (8) erschlägt mehrere Babys mit einem Stein - Dorfbewohner und Familie wussten Bescheid

Wie ein Onkel des Jungen demnach erzählt, wussten ein paar Dorfbewohner sowie Familienmitglieder von den grausamen Taten. Doch diese wären als „Familienangelegenheiten“ abgetan und niemandem weiter gemeldet worden.

2007 schlug der Achtjährige demnach offenbar erneut zu. Eine Mutter hatte ihr sechsmonatiges Baby in einer Grundschule zum Schlafen abgelegt, während sie sich dort um die Reinigung kümmerte. Als sie zu dem Baby zurückkehrte, soll es verschwunden gewesen sein.

Mord-Serie in Indien: Junge (8) erschlägt mehrere Babys mit einem Stein - bei der Festnahme zeigt er keine Reue

Die Dorfbewohner, die Berichten zufolge von Amarjeets Kriminalitäten in der Vergangenheit Bescheid wussten, hätten ihn daraufhin mit dem verschwundenen Baby konfrontiert. Dies berichtet der Daily Star. Der Achtjährige gestand daraufhin offenbar bei der Polizei. Ohne Reue zu zeigen habe er geschildert, wie er das Baby ermordet und vergraben habe.

Nach seiner Festnahme habe der Junge den früheren Mord an seiner Schwester und seiner Cousine gestanden, wie die Polizei laut Medien erklärte. Laut Daily Star sagte der Polizeipräsident, der Junge sei psychiatrisch verhaltensauffällig. Während der Vernehmung habe der Achtjährige gelächelt und nach Keksen gefragt.

Mord-Serie in Indien: Junge (8) erschlägt mehrere Babys mit einem Stein

Ein Inspektor erklärte, dass alle drei Morde nach dem selben Prinzip abgelaufen seien. „Der Junge sagte, dass er die Kinder auf das Feld hinausbrachte und sie dort mit einem Stein erschlug. Er ist des Mordes angeklagt“, zitiert ihn die britische Boulevardzeitung. Der junge Serienmörder sei in einer Jugendstrafanstalt in der nahe gelegenen indischen Stadt Munger untergebracht worden.

Nach indischem Recht kann ein Kind nicht zu Tode verurteilt oder ins Gefängnis gebracht werden, wie der Guardian erklärt. Jedoch kann es in ein Kinderheim untergebracht werden, bis es 18 Jahre alt ist.

In Berlin wurde ein 13-Jähriger in der Halloween-Nacht mit einem Messer tödlich verletzt. Der unbekannte Täter flüchtete zunächst.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare