Irrtümlich gesucht

Polizei mit heikler Panne: Foto-Fahndung nach falschem Mann

Der Polizei in Mühlheim unterlief bei einer Fahndung ein Fehler.
+
Der Polizei in Mühlheim unterlief bei einer Fahndung ein Fehler.

In Mülheim wurde einer Seniorin die EC-Karte gestohlen. Die Polizei fahndete. Dabei unterlief ihnen jedoch ein entscheidender Fehler, den sie anschließend offen zugaben. 

  • In Mülheim wurde einer Seniorin die EC-Karte gestohlen
  • Die Essener Polizei leitete eine Fahndung nach zwei Personen ein 
  • Später stellte sich heraus, dass eine der beiden fälschlicherweise gesucht wurde

Mülheim/Essen - Die EC-Karte ist bei vielen Deutschen mittlerweile ein beliebtes Zahlungsmittel im Alltag. Nicht mehr lange soll es dauern, bis die EC-Karte auch im Bordrestaurant zum Einsatz kommt. Geht die EC-Karte einmal verloren oder wird sie gargestohlen, ist das für viele ein Albtraum. Genau das ist in Mülheim in der Nähe von Essen passiert. 

Mülheim/Essen: EC-Karten-Dieb mit Fahndungsfoto gesucht

Anfang April soll in Mülheim bei Essen einer Seniorin die EC-Karte gestohlen worden sein. Die Polizei leitete daraufhin eine Fahndung ein, die offenbar falsche Informationen beinhaltete. Wie die Essener Polizei in einer Pressemitteilung verlauten ließ, suchten sie nach zwei Unbekannten, die Anfang April die EC-Karte der Seniorin gestohlen haben sollen. 

Demnach soll eine unbekannte Frau am 9. April Bargeld an einem Geldautomaten im Forum abgehoben haben. Einen Tag später soll an einem anderen Geldautomaten eine weitere Abhebung durch einen unbekannten Mann erfolgt sein. Beide Unbekannte wurden dabei per Überwachungskamera aufgezeichnet. Mit diesen Bildern suchte die Polizei nach den beiden.

Mülheim/Essen: Polizei gesteht Fehler ein

Wie sich zwei Tage später jedoch wohl plötzlich herausstellte, unterlief der Polizei mit den Fahndungsfotos wohl ein peinlicher Fehler. Denn der unbekannte Mann, dessen Bild als Fahndungsfoto veröffentlicht wurde, warirrtümlich gesucht worden und hatte gar nicht mehr dem Diebstahl der EC-Karte und den abgehobenen Beträgen an Bargeld nichts zu tun. 

Den unterlaufenen Fehler gab die Essener Polizei offen zu. In einer weiteren Pressemitteilung schrieb die Polizei, dass der Mann fälschlicherweise gesucht wurde und bat gleichzeitig die Medienvertreter darum, das Foto des Mannes wieder zu löschen und nicht weiterzuverbreiten. Gleichzeitig wurde die Suche nach der unbekannten Frau aufrechterhalten. 

Mülheim/Essen: Fahndungsfoto der unbekannten Frau

Auf dem Twitter-Account der Essener Polizei befindet sich weiterhin der Link zur ursprünglichen Fahndung nach zwei unbekannten Personen. Das Bild des unbekannten Mannes wurde dort allerdings mittlerweile gelöscht. 

Unterdessen gibt es einen Polizei-Skandal in München. Eine aus dem Ruder gelaufene Motto-Party hat tiefgreifende Ermittlungen in Gang gesetzt. Gegen einen Beamten wurde nun Strafbefehl erlassen.

mbr

Auch interessant

Kommentare