1. tz
  2. Welt

Mutter zeigt, wie sie Kleinkind auf langen Autofahrten beschäftigt – und kassiert Shitstorm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Links: Die Hand einer Frau befestigt einen Frischhaltebeutel am Fahrersitz. Rechts: ein Kleinkind im Kindersitz.
Mit einem günstigen Trick beschäftigt Whitney Leavitt ihre Kleine auf der Fahrt. Doch nicht alle sind begeistert. © TikTok (whitleavitt)

Eine junge Mutter teilt im Netz ihren Auto-Lifehack, wie sie ihre einjährige Tochter während der Fahrt bei Laune hält. Doch das Video hat den gegenteiligen Effekt.

Utah (USA) – „Sind wir schon da?“ oder „Wann sind wir endlich da?“: Wer Kinder hat, kennt diese Sprüche nur zu gut, wenn man mit Kind und Kegel mit dem Auto eine weitere Strecke absolviert. Schließlich sind längere Autofahrten auf engstem Raum für jede noch so harmonische Familiensituation eine echte Herausforderung. Besonders wenn die Kleinen sich lange Zeit nicht bewegen können, denn dann werden diese schnell unruhig oder wollen von den Eltern unterhalten werden.

Anmerkung der Redaktion

Dieser Text erschien erstmals am 05.07.2021. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

In einem Tiktok-Video zeigt Whitney Leavitt, wie sie ihre Kleine auf dem Weg zum Bryce-Canyon-Nationalpark ablenkt. Sie nimmt einen üblichen Frischhaltebeutel und legt ein Tablet hinein, auf dem gerade ein Kinderprogramm läuft. Dann bohrt sie zwei Löcher links und rechts kurz unterhalb der Öffnung in den Beutel. Diese stehen genauso weit auseinander, dass sie in die Halterung der Kopflehne des Vordersitzes passen. Eigentlich ein simpler wie kluger Lifehack, wäre der jungen Mutter nicht ein anderer kleiner Fehler unterlaufen. Doch genau dafür kassiert sie auf TikTok einen Shitstorm. Die komplette Geschichte lesen Sie auf 24auto.de. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare