Die wichtigsten Informationen

Wann ist Muttertag 2017? Datum, Bedeutung und Geschenke

+
Wann ist eigentlich dieses Jahr Muttertag?

München - Wann ist Muttertag 2017? Hier finden Sie alle Informationen zu Datum, Bedeutung und Geschenken am Muttertag.

Es gibt diesen einen Tag im Jahr, an dem sollten wirklich alle Mütter gefeiert werden. Aber erfahrungsgemäß bringt dieser tag auch einige Fragen mit sich. Zum Beispiel; Wann ist dieses Jahr eigentlich Muttertag? Was kann ich meiner Mutter schenken? Welcher Blumenladen hat an Muttertag geöffnet? Welche Länder feiern den Muttertag? Und wo kommt dieser Brauch eigentlich her?

Wer sich alle diese Fragen schon immer gestellt hat oder einfach in diesem Jahr nicht erst kurz vor knapp ein Geschenk besorgen will, der wird hier informiert - und glänzt am Ende nicht nur mit einem guten Geschenk, sondern auch mit Hintergrundwissen zum Tag der Mütter.

Wann ist Muttertag 2017? Dieses Datum müssen Sie sich merken

In diesem Jahr fällt der Muttertag auf Sonntag, den 14. Mai. Und das nicht nur in Bayern - denn das Datum für den Muttertag, ist übrigens in allen Bundesländern dasselbe. Sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz wird die Mutter an diesem Tag geehrt.

2016 fiel der Muttertag übrigens auf den 8. Mai und 2015 auf den 10. Mai. Na, kann jemand den Rhythmus dahinter erkennen? Richtig, zunächst ist der Muttertag - zumindest bei uns - immer im Monat Mai. Aber auch darüberhinaus steht das Datum eigentlich schon für die nächsten Jahre fest. Denn, der Muttertag ist immer am zweiten Sonntag im Mai. Mit dieser Information kann ab jetzt also nichts mehr schief gehen und auch die kommenden Muttertage können sie sich direkt in ihren Terminkalender notieren.

In anderen Ländern wird übrigens ebenfalls Muttertag gefeiert. Allerdings oft an einem anderen Datum als bei uns.

Muttertag 2017: Was kann ich meiner Mutter schenken?

Wer selbst nicht so kreativ ist, aber dennoch eine schöne Geschenkidee für den Muttertag sucht, dem wird im Internet geholfen. 

Zahlreiche Seiten listen verschiedene kleine und große Überraschungen auf, bei denen für jede Mutter etwas dabei ist. Ob Massagen, flauschige Kissen mit dem Bild der lieben Kinderlein, Wellness-Geschenk-Sets, Schmuck, Bilderrahmen, Wein oder Weingläser, Fotoalben, Uhren, Deko-Artikel, alles ist dort zu finden, um seiner Mutter eine Freude zu machen. Wer bei Google einmal „Muttertagsgeschenke“ eingibt, bekommt eine Menge an Seiten mit Angeboten angezeigt.

Ganz klassisch kann man seiner Mutter natürlich auch Blumen und/oder Pralinen und Schokolade zum Muttertag schenken. Wer nicht selbst nach Hause kommt, der kann die Blumen sogar am Muttertag zu seiner Mutter liefern lassen. Die Google-Suchbegriffs-Kombination „Blumen liefern lassen“ hilft in diesem Fall weiter.

Natürlich kommt es auch immer gut an, wenn man selbst etwas vorbereitet. Ein liebvoll gedeckter Frühstückstisch oder ein selbst gebackener Kuchen, lassen sicher jede Mutter strahlen.

Muttertag 2017: Haben die Blumenläden am Muttertag geöffnet?

Wer den Muttertag komplett verschwitzt hat, der muss aber trotzdem nicht mit leeren Händen bei seiner Mutter auftauchen. Da gibt es natürlich noch die Tankstelle als Alternative - aber da sind die Blumen natürlich qualitativ nicht so hochwertig wie im Blumenladen. Ob die Blumenläden aber am Muttertags-Sonntag geöffnet haben, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich:

In Hamburg, Schleswig Holstein, Hessen oder Nordrhein-Westfalen sind Blumenläden zwischen 7.00 Uhr und 16.00 Uhr geöffnet. Der Gesetzgeber legt allerdings fest, dass in jedem Blumenladen maximal 5 Stunden lang Blumen verkauft werden dürfen. Am kürzesten ist die Öffnungszeit an Muttertag in Niedersachsen. In diesem Bundesland dürfen Blumenläden nur maximal 3 Stunden am Muttertags-Sonntag geöffnet bleiben. Auch der Zeitraum ist genau festgelegt: Nämlich von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

In Bayern sind die Öffnungszeiten an Muttertag etwas länger als im hohen Norden. Nämlich vier Stunden. Auch das Bayrische Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration will für den Muttertag eine Ausnahme machen: „Es ist auch in diesem Jahr beabsichtigt, eine Allgemeinverfügung zu erlassen, die am Muttertag den Verkauf von Blumen in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr zulässt.“ Alle Läden, deren Sortiment also mindestens zur Hälfte aus Blumen besteht, dürfen diese - zumindest in Bayern -  verkaufen. Andere Gegenstände seien davon aber ausgeschlossen, so die Aussage des Staatsministeriums.

Muttertag 2017: Welche Ländern feiern den Muttertag?

Heute gibt es den Muttertag in den meisten Ländern der Welt - das Datum ist allerdings oft ein anderes. 

Am zweiten Sonntag im Mai feiern neben Deutschland noch über 70 weitere Länder den Muttertag. Darunter sind neben den USA, Dänemark, Österreich, Schweiz auch Kolumbien, China, Chile Pakistan oder Papua-Neuguinea.

Eine Woche vorher, also am ersten Sonntag im Mai feiern Portugal, Südafrika und Spanien den Tag der Mütter und auch der letzte Sonntag im Mai wird von Ländern wie Frankreich, Schweden, Marokko und weiteren, als Muttertag genutzt.

Albanien und Südkorea feiern statt des Muttertags am 8. Mai den Elterntag, an dem beide Geschlechter geehrt werden sollen.

Die Mongolen feiern ebenfalls keinen Muttertag, sondern einen Mutter-Kind-Tag, der bei ihnen auf den ersten Juni datiert ist.

In vielen Ländern wie etwa in der Ukraine wird der Internationale Frauentag, zusammen mit dem Muttertag gefeiert, oder wie in Russland, Albanien und weiteren, wird nur der Internationale Frauentag gefeiert, aber kein Muttertag.

Muttertag 2017: Woher kommt eigentlich der Muttertag?

Seit dem 13. Mai 1923 feiern wir in Deutschland bereits den Muttertag. Woher diese Tradition kommt, wissen aber nur sehr wenige. Schon einmal vorweg: Eine deutsche Erfindung, ist der Mutter Tag nicht.

Die Idee einen Muttertag zu veranstalten hatte zum ersten Mal die Amerikanerin Anna Jarvis. Als ihre Mutter am 9. Mail 1905 starb, kam ihr die Idee diesen Tag zum Ehrentag aller Mütter zu ernennen. Nur drei Jahre wurde der „Mothers‘ Day“ bereits in 45 Staaten der USA gefeiert. Offiziell wurde es dann am 8. Mai 1914. An diesem Tag erlies der US-Kongress eine Resolution und legte den Muttertag als nationalen Feiertag zur Verehrung der Mütter, fest. Stattfinden sollte dieser fortan immer am zweiten Sonntag im Mai.

Schnell wurde der Muttertag auch international bekannt und viele weitere Länder begannen, den Feiertag zu adaptieren. Auch der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber bemerkte recht schnell, welcher Profit hinter dem Feiertag steckte und warb ab 1923 unter dem Slogan „Sag es mit Blumen“ für den Muttertag. So wurde der Muttertag auch in Deutschland sehr schnell bekannt. 

Im dritten Reich wurde der Tag dann zu Propaganda-Zwecken missbraucht. Da Hitler den Fortbestand des deutschen Volkes sichern wollte und gleichzeitig Kämpfer für seine Kriege benötigte, wurde der Muttertag für die Zelebrierung dieser Ideologie missbraucht. So wurden besonders kinderreiche Mütter als Heldinnen gefeiert und erhielten ab 1938 am Muttertag auch das „Ehrenkreuz für deutsche Mütter“. 

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Muttertag dann nur noch im westlichen Teil Deutschlands gefeiert. In der DDR wurde stattdessen der 8. Mai als internationaler Frauentag bestimmt; einen Muttertag gab es dort nicht. Erst nach der Wiedervereinigung wurde auch im Osten Deutschland der Muttertag wieder gefeiert.

Bis heute ist der Muttertag nicht gesetzlich in Deutschland verankert. Viel mehr wurde das Datum durch die Blumenverbände festgelegt (im Frühjahr blühen die meisten Blumen ja) und gilt bis heute. Viele kritisieren, dass an diesem Tag vor allem der Absatz im Vordergrund stehe, nicht aber die Mütter.

ak

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag 21.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen im Live-Stream
Lotto am Samstag 21.10.2017: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen im Live-Stream
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare