Historiker legt Theorie vor

Mythos Atlantis: Das geschah wirklich mit der versunkenen Stadt

Ein Taucher betrachtet Korallen am Riff von Anilao südlich von Manila, Philippinen
+
Wurde das sagenhafte Atlantis von einer Flutwelle überspült? (Symbolbild)

Hat es das sagenhafte Atlantis wirklich gegeben? Ja, sagt ein Forscher aus dem Sauerland. Und noch mehr: Er will es sogar gefunden haben.

Lüdenscheid - Seit 35 Jahren schon forscht der Althistoriker und Pädagoge Stefan Bittner über die Atlantis. Jetzt hat er ein Sachbuch vorgelegt, das nicht nur dem Mythos der versunkenen Stadt nachspürt, sondern „wisschenschaftlich analysiert“ - so lautet auch der Beiname seines Werkes - auch eine Theorie darüber vorlegt, was mit Atlantis wirklich passiert ist.

Der Autor, der aus Lüdenscheid im Sauerland (NRW) stammt und heute in Frechen im Rhein-Erft-Kreis lebt, vertritt Theorien, die alles in Frage stellen, was wir bisher über Atlantis zu glauben wissen, berichtet comen-on.de*. So will der Forscher nachweisen können, dass Atlantis nie eine Insel war... (*come-on.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Auch interessant

Kommentare