Schädlingsbekämpfer warnt

Nach der Corona-Krise droht vielen Großstädten eine Ungeziefer-Plage

Nach der Corona-Krise droht vielen deutschen Großstädten eine Kakerlaken-Plage.
+
Nach der Corona-Krise droht vielen deutschen Großstädten eine Kakerlaken-Plage.

Gaststätten haben wegen der Corona-Krise geschlossen. In manchen Großstädten kann das zu einer Ungeziefer-Plage führen.

Heilbronn - Durch die Corona-Verordnung der Landesregierungen sind bundesweit alle Gaststätten bis mindestens 19. April geschlossen. Lediglich "To Go"-Verkauf und Lieferservice sind Gastronomen noch gestattet. Viele Betriebe haben deshalb ganz die laufenden Kosten heruntergefahren, um zu überleben. Das kann aber eklige und teure Folgen haben.

Wie echo24.de* berichtet, droht vielen Großstädten eine Ungeziefer-Plage, wenn Gastronomen gerade jetzt auf präventive Bekämpfungsmaßnahmen von Schädlingen verzichten. Ein Spezialist aus Heilbronn warnt vor allem vor einer gefährlichen Kakerlaken-Flut.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare