Gesundheitsminister

Nach Kritik: Jens Spahn spricht über Maskendeals

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, äußert sich auf einer Pressekonferenz zur Aussetzung des Corona-Impfstoffs Astrazeneca. Auch Deutschland setzt Corona-Impfungen mit dem Präparat des Herstellers Astrazeneca vorsorglich aus.
+
Jens Spahn rechtfertigt die Beschaffung der Corona-Masken. (Symbolbild)

Jens Spahn musste sich zuletzt viel Kritik anhören. Jetzt hat der Gesundheitsminister darauf reagiert.

Münster - Der Bundesgesundheitsminister aus dem Münsterland* war schonmal beliebter. Laut einer jüngsten Umfrage sind 55 Prozent der Deutschen unzufrieden mit der Arbeit von Jens Spahn (CDU)* während der Coronavirus-Pandemie*. Zuletzt musste Spahn viel Kritik für diverse Maskendeals einstecken.

Der Vize-Vorsitzende der CDU soll ihm bekannten Unternehmen die Zusage für die Beschaffung von Corona-Masken ermöglicht haben. Wie Jens Spahn seine Vorgehensweise rechtfertigt*, lesen Sie bei den Kollegen von msl24.de* aus Münster*. (*msl24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Auch interessant

Kommentare