Nach Vulkaneruption Flüge nach Jakarta gestrichen

+
Der indonesische Vulkan Merapi ist seit einigen Tagen wieder stark aktiv.

Jakarta - Einen Tag nach der jüngsten Eruption des indonesischen Vulkans Merapi fliegen zahlreiche Fluggesellschaften die Hauptstadt Jakarta nicht mehr an.

Elf lokale und internationale Airlines hätten alle Flüge von und nach Jakarta gestrichen, sagte ein Sprecher des International Airports am Samstag. Dazu gehörten Lufthansa, Singapore Airlines und Emirates. "Sie nannten Sicherheitsbedenken, obwohl die Vulkanasche Jakarta nicht erreicht hat", sagte der Sprecher.

Vulkan Merapi: Spur der Verwüstung

Vulkan Merapi: Spur der Verwüstung

Der Flughafen Yogyakarta in der Nähe des Vulkans blieb weiterhin geschlossen. Der Airport, ein beliebtes Touristenziel, liegt unter einer Schicht Vulkanasche.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Alarm: Experten befürchten Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß
Alarm: Experten befürchten Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß
Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus
Familie lässt professionelle Fotos machen - als sie das Ergebnis sieht, brechen alle in Tränen aus
Polizei lästert auf Twitter über Helikopter-Eltern - und trifft für viele ins Schwarze
Polizei lästert auf Twitter über Helikopter-Eltern - und trifft für viele ins Schwarze
Privatdetektiv im Fall Maddie stirbt unter mysteriösen Umständen
Privatdetektiv im Fall Maddie stirbt unter mysteriösen Umständen

Kommentare