Ferrero kündigt Untersuchung an

Lebensgefährlich! Mutter findet Nadel in Überraschungsei

+
So harmlos sieht das Ei von außen aus! Doch im Inneren verbirgt sich eine lebensgefährliche Überraschung.

Leeds - Zu Ostern will Vikki Maguire-Grant ihrer zweijährigen Tochter mit einem Überraschungsei eine Freude machen. Doch dann die schockierende Entdeckung: Im Ei steckt eine Nadel.

Nichtsahnend gibt Vikki Maguire-Grant ihrer kleinen Tochter ein Oster-Überraschungsei zum Naschen. Das Ei stammt von der britischen Supermarktkette Asda. Doch beim Öffnen macht die 35-Jährige eine eine lebensgefährliche Entdeckung: Im Ei steckt eine Nadel. Hätte ihre Tochter diese verschluckt, hätte sie lebensgefährliche Verletzungen an der Luftröhre davontragen können.  Maguire-Grant macht ihrer Wut bei Facebook Luft:

„Mir ist total schlecht! Ich hoffe es handelt sich hier nur um einen maschinellen Fehler! Nicht, dass es irgendein Psycho vielleicht auf Kinder abgesehen hat!“

So krass diese Entdeckung zu sein scheint, äußern einige Facebook-Nutzer Bedenken. Hat die scheinbar besorgte Mutter sich die Geschichte von der Nadel im Ei entwa nur ausgedacht, um Aufmerksamkeit und Geld vom Ei-Hersteller Ferrero zu bekommen?

So schreibt ein User bei Facebook: „Netter Versuch sich in einem Gerichtsverfahren Geld zu erschleichen! Werdet erwachsen, Leute!“

Laut einem Bericht von LADBible hat sich der Hersteller „Ferrero“ zu dem Vorfall geäußert und kündigt an, eine Untersuchung zu dem Fall einzuleiten.

jo

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts

Kommentare