Opfer befand sich „in Kampf“

Eichhörnchen-Attacke in New York: Aggressive Tiere greifen mehrere Menschen an

Aggressive Eichhörnchen machen New Yorkern derzeit zu schaffen: Die normalerweise süßen Tierchen attackierten mehrere Menschen.

  • Mit einer Eichhörnchen-Plage der aggressiveren Art hat New York derzeit zu kämpfen.
  • In den vergangenen Wochen wurden mehrere Menschen von den Tieren angegriffen.
  • Ein Opfer musste vom Notarzt versorgt werden.

New York - Normalerweise rufen die süßen Nagetiere Entzücken bei vielen Menschen hervor. Nicht so jedoch kürzlich in New York. Dort wurden mehrere Menschen von Eichhörnchen angegriffen. Ein Opfer der Attacke musste sogar notärztlich versorgt werden.

New York: Eichhörnchen-Attacke auf Menschen - Opfer wird von Notarzt versorgt

Die bissigen Tiere sorgten im Stadtteil Rego Park im Bezirk Queens für Unruhe, wie mehrere Medien berichten. Dort wurden die Bewohner in den vergangenen Wochen mehrfach von den Tieren attackiert. Eine Anwohnerin erwischte es besonders schlimm. Ein Eichhörnchen-Biss in ihrer Hand musste von einem Notarzt versorgt werden. Gegenüber dem Fernsehsender ABC7 berichtete eine andere Anwohnerin, Micheline Frederick, wie sie die dramatische Situation erlebte: „Alles, was ich wusste, war, dass ich mich in einem Kampf befand und ihn verlor“, so das Opfer.

Frederick wurde von dem Tier nicht nur gekratzt, sondern auch in den Nacken gebissen. Aus Sorge davor, die Tier könnten unter Tollwut leiden, ließ sie sich daraufhin sofort dagegen impfen. Seitdem sich die tragischen Vorfälle häufen, sorgt ein andere Frau inzwischen vor: Sie verlässt ihr Haus wegen der aggressiven Tiere nicht mehr ohne ihr Pfefferspray.

New York: Menschen werden von Eichhörnchen attackiert

Inzwischen sind auch die Behörden involviert. Das Gesundheitsamt der Stadt bittet die Bewohner, auffällige Tiere zu melden. Doch sie geben gleichzeitig auch Entwarnung: Die süßen Nagetiere sind wie viele ihrer Art selten mit Tollwut infiziert. Füttern sollte man die Tiere zudem auch nicht, denn so könnten sie die Angst vor den Menschen verlieren. (jbr/AFP)

Indessen kam es im letzten Jahr zu mehreren Hai-Attacken auf Menschen: Ein Mann starb kürzlich in Australien. Ein anderer Mann wurde von einem Weißen Hai angegriffen und bewies daraufhin unglaubliche Stärke.

Rubriklistenbild: © Ulrich Perrey/dpa

Auch interessant

Kommentare