Noro-Virus-Alarm bei Klassenfahrt

Hamm - Der hochansteckende Noro-Virus löste in der Kleinstadt Oerlinghausen Großalarm (Kreis Lippe) aus. Mehrere Mädchen und Jungen einer Realschulklasse erkrankten an schweren Brechdurchfällen.

Lesen Sie mehr dazu beim Westfälischen Anzeiger:

Noro-Virus-Alarm: Realschüler aus Hamm lösen Großeinsatz aus

221 Einsatzkärfte wurden innerhalb kürzester Zeit in die Kleinstadt Oerlinghausen beordert, wie das Nachrichten-Portal wa.de berichtet. 54 Kinder der Bockum-Höveler-Realschule waren seit Dienstag auf Klassenfahrt. Bereits in der ersten Nacht gab es einzelne Symptome und Fälle von Brechdurchfall. Als am Mittwoch weitere Kinder erkrankten, richtete der Kreis einen Kriesenstab ein.

War man zunächst von einer EHEC-Erkrankung ausgegangen, erhärtete sich bei mehr als 30 Personen bald der Verdacht einer Noro-Erkrankung. Letztendlich wurden 15 Personen stationär in Krankenhäuser behandelt.

jb 

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare