Schrecklicher Unfall: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt

Schrecklicher Unfall: Mann wird von U-Bahn mitgeschleift und stirbt

Beinahe lebensmüde

Norweger wirbt mit halsbrecherischen Stunts für Physik

+
Der norwegische Physiker will mit seinen Stunts die Physik für junge Menschen spannender gestalten.

Oslo - So spannend kann man Physik gestalten. Der norwegische Physiker Andreas Wahl begeistert das Netz mit gewagten Stunts, die alle auf physikalischen Fakten beruhen. 

Physik und Mathematik interessant zu gestalten, kann eine Herausforderung sein. TV-Serien wie "The Big Bang Theory" oder "Numb3rs" versuchen bereits, dem Publikum komplizierte Formeln verständlich und interessant darzustellen und zu erklären. Ein norwegischer Physiker will jungen Leuten mit verschiedenen Stunt-Videos nun ebenfalls den Spaß an der Physik aufzeigen.

Manche Aktion hat gar selbstmörderische Züge, doch die Berechnungen von Andreas Wahl beruhen auf Forschungsergebnissen der Physik. Bisher ist wohl auch noch nichts Schlimmeres passiert, nachmachen sollte man diese Stunts aber trotzdem nicht unbedingt. Die YouTube-Videos von Wahl werden immer wieder zum viralen Hit und vielleicht entdeckt durch die Videos bald ein neuer Einstein seine Liebe zur Physik.

Hier sind ein paar Beispiele von Wahls spannenden Stunts:

Crazy Wissenschaftler macht Physik spannend!

Nein, das ist kein brutaler Selbstmord! Dieser verrückte Wissenschaftler will nur Physik spannender machen

Posted by watson on Montag, 1. Februar 2016

mt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare