„Courage und Engagement“

Mädchen (11) legt Zettel auf Wagen: „Ich habe Ihr Auto so gefunden“ - Polizisten reagieren entzückt

Die Zettelnachricht einer Elfjährigen in NRW.
+
Eine 11-Jährige suchte in NRW nach einem Autobesitzer.

Wer solche netten kleinen Nachbarn hat, muss sich wohl wenig Sorgen machen: Eine Elfjährige ist wegen eines beschädigten Autos zur Tat geschritten.

Ascheberg - „Hallo Frau/Herr...“. So beginnt die Zettel-Nachricht einer Elfjährigen, die aktuell die Polizei in Nordrhein-Westfalen verzückt. Unterzeichnet ist sie mit „LG, Joyce“. Was war passiert? Ein Unbekannter hat einen Pkw beschädigt - Rückspiegel abgetreten, vermutlich mutwillig.

Zettel begeistert Polizei in NRW: Elfjährige fahndet nach Autobesitzer

Das Mädchen entdeckte den Schaden beim morgendlichen Ausführen ihres Hundes in Ascheberg. An einem schwarzen Hyundai. Nicht nur, dass die Elfjährige sofort an mehreren Haustüren klingelte, um die Autobesitzerin oder den Autobesitzer zu finden, wie die Polizei mitteilte. Sie ging mit diesem Zettel, den sie an dem Wagen anbrachte, auf Nummer sicher.

„Ich ging mit meiner Hündin Gassi und habe Ihr Auto so gefunden“, schreibt Sie. „Ich wollte Ihnen mitteilen, dass Ihr Rückspiegel ab ist. Ich glaube, jemand hat ihn abgetreten“, steht in der handschriftlichen Notiz - das Foto von dem Brief sehen Sie oben.

„Courage und Engagement“: Mädchen in NRW sucht ihre Nachbarschaft ab

Die Polizei lobte ihren „großen Einsatz“ in ihrer Pressemitteilung. Sie waren „von der Courage und dem Engagement der jungen Aschebergerin begeistert und dankten ihr dafür“, hieß es. Nun ruft sie Zeugen auf, sich zu melden.

Der Hyundai-Fahrer erfuhr übrigens indes von einem Nachbarn von dem Schaden. Der hatte das Auto wohl erkannt und die Info weitergetragen. Auch nett, aber längst nicht so engagiert wie die Elfjährige. Einen Zettel mit Ekel-Faktor hinterließ ein Leipziger einem Dieb, der seine Arbeitsschuhe mitgehen ließ. (frs)

Auch interessant

Kommentare