Täter gesucht

Radmuttern an Fahrschulauto vor Autobahnfahrt gelöst - Polizei geht von böswilliger Tat aus

Unbekannte haben an dem Wagen einer Fahrschule die Radmuttern gelöst. (Symbolbild)
+
Unbekannte haben an dem Wagen einer Fahrschule die Radmuttern gelöst. (Symbolbild)

Das hätte übel ausgehen können: An dem Auto einer Fahrschule in Oberleichtersbach (Landkreis Bad Kissingen) sind die Radmuttern gelöst worden. Die Polizei geht davon aus, dass sich eine Person an dem Pkw zu schaffen gemacht hat - und das bevor eine Fahrstunde auf der Autobahn anstand.

Bad Brückenau - „Ich weiß nicht, was im Kopf solcher Leute vorgeht", sagt Monika Leimbach, aus Oberleichtersbach. Man merkt der Fahrschullehrerin an, dass für sie die Tat, die sich in der Nacht auf Mittwoch ereignet hat, nur schwer greifbar ist.

Denn was Leimbach am Mittwochmorgen, als sie mit ihrem Schüler zur nächsten Fahrstunde aufbrach, nicht wusste: In der Nacht hatte wohl ein Unbekannter an ihrem Fahrschulauto die Muttern eines Reifens gelöst*. Nichtsahnend traten Lehrerin und Schüler ihre geplante Stunde an - und waren bei dieser ausgerechnet auf der Autobahn unterwegs.

*Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare