Ökostrom gibt’s jetzt auch bei Tengelmann

Beim Klimaschutz geht die Tengelmann-Gruppe neue Wege: Ab sofort bietet die Supermarktkette neben Fleisch, Gemüse und anderen Lebensmitteln ökologisch produzierten Strom unter dem Namen GrünHausStrom an der Ladentheke an.

In allen 710 Filialen von Tengelmann und Kaiser`s (davon 210 in Bayern) sind ab sofort nicht nur die Antragsformulare erhältlich, in den nächsten Tagen stehen auch eigene Berater zur Verfügung.

Konzernchef Karl-Erivan Haub: „Seit 40 Jahren beschäftigen wir uns mit dem Thema Umwelt und Natur. Schon meine Großmutter hat vor 42 Jahren gesagt, wir müssen die Umwelt schützen. Wir waren 1986 auch das erste Unternehmen, das unter der Marke Natürlich Bioprodukte im Supermarkt verkauft hat“. Jetzt verkauft Tengelmann als erste Lebensmittelkette Ökostrom. Haub hat mit dem badischen Stromanbieter badenovia aus Freiburg die Vertriebsgesellschaft GrünHausEnergie gegründet und liefert ab sofort Ökostrom zum Preis von 19,90 Cent pro Kilowattstunde und einer monatlichen Grundgebühr von 9,90 Euro. Der Strom aus dem Supermarkt ist damit gegenüber den Münchner Stadtwerken günstiger.

Badenova-Vorstandschef Dr. Thorsten Radensleben: „Das Besondere bei uns: Wer Strom spart, wird mit einem Bonus belohnt. Während andere Anbieter einen einmaligen Bonus gewähren, erhält unser Kunde für je 100 Kilowattstunden Einsparung eine Gutschrift von zehn Euro, maximal 50 Euro pro Jahr.“ Ökostrom-Interessenten müssen nur ein Formular ausfüllen, alles Weitere übernimmt badenovia. Weitere Infos: www.gruenhausenergie.de .

Erzeugt wird der klimafreundliche Tengelmann-Strom zu 80 Prozent aus österreichischer Wasserkraft und zu 20 Prozent aus erneuerbaren Energien wie Windkraft, Fotovoltaik oder Biomasse. Den ersten prominenten Kunden gibt es auch schon: Clarissa Käfer, die Frau des Münchner Feinkostkönigs.

Rechnet sich das Ökostrom-Geschäft für Tengelmann überhaupt? Karl-Erivan Haub: „Irgendwann muss sich das rechnen. Aber als Familienunternehmen kann man ein wenig warten, wir brauchen keine Quartalszahlen.“

K.H. Dix

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Flixbus-Katastrophe auf der A9 mit einem Toten - Münchner Zeuge schildert dramatische Szenen - Identität des Opfers geklärt
Flixbus-Katastrophe auf der A9 mit einem Toten - Münchner Zeuge schildert dramatische Szenen - Identität des Opfers geklärt
Hund klebt hilflos in frischem Teer - Grausames Tier-Drama
Hund klebt hilflos in frischem Teer - Grausames Tier-Drama
Gefahr aus dem All: Experten warnen vor Sonnenstürmen
Gefahr aus dem All: Experten warnen vor Sonnenstürmen
Gießen: Polizei hält Rumänen auf Autobahn an - Schreck bei Blick in Kofferraum
Gießen: Polizei hält Rumänen auf Autobahn an - Schreck bei Blick in Kofferraum

Kommentare