Unfall in Oldenburg

Polizei will Tresor öffnen - plötzlich fliegt er in die Luft

+
Wegen einer schweren Explosion bei Arbeiten an einem Geldtresor wurden zwei Polizisten in Oldenburg verletzt. (Symbolfoto).

Die Polizei wollte in Oldenburg einen Tresor knacken. Das wurde den Beamten zum Verhängnis. Plötzlich kam es zur Explosion in Niedersachsen.

  • Zwei Polizisten in Oldenburg wollten einen Geldtresor knacken
  • Der sichergestellte Panzerschrank sollte mit einem Trennschleifer geöffnet werden
  • Plötzlich kam es in der Werkstatt auf dem Polizeigelände zur Explosion

Oldenburg - Am Dienstag (23. Juli) wollten zwei Polizeikommissare aus Niedersachsen einen sichergestellten Geldtresor aufknacken. In einer Werkstatt auf dem Polizeigelände an der Bloherfelder Straße in Oldenburg verwendeten die 36 und 39 Jahre alten Männer dafür einen Trennschleifer - doch dann der Schock! Plötzlich explodierte der Tresor und verletzte die Polizisten, einen von ihnen sogar schwer. Über den dramatischen Vorfall berichtet nordbuzz.de*.

In Oldenburg lieferten sich die Polizei, ein flüchtiger Mann und ein Schwarm Wespen eine regelrechte Verfolgungsjagd. In Ganderkesee im Landkreis Oldenburg sah die Feuerwehr zufällig ein zerstörtes Auto und machte darin einen schockierenden Fund.

Oldenburg: Zwei Polizeikommissare aus Oldenburg werden bei Tresor-Explosion verletzt

Bei Arbeiten an einem sichergestellten Geldtresor wurden am Dienstag (23. Juli) gegen 10 Uhr vormittags zwei Polizeikommissare in Oldenburg verletzt, einer von ihnen sogar schwer. Als die Beamten den Panzerschrank, in einer Werkstatt auf dem Polizeigelände an der Bloherfelder Straße, mit dem Trennschleifer schon teilweise geöffnet hatten, kam es plötzlich zu der schweren Explosion. Durch die Druckwelle der Detonation gingen zudem die Fensterscheiben zu Bruch, Teile des Inventars wurden durch umherfliegende Splitter zerstört. Doch wie kam es zu der Explosion in Niedersachsen?

In einer Diskothek in Wildeshausen bei Oldenburg kam es dagegen zu einer versuchten Vergewaltigung. Ein Saufgelage eskalierte derweil in Hannover - ein Obdachloser starb, ein anderer überlebte trotz seines krassen Promillewertes.

Oldenburg: Polizisten öffneten Tresor mit Trennschleifer - dann explodierte der Inhalt

Anders als von den Polizeikommissaren aus Niedersachsen angenommen beinhaltete der Geldtresor keine Beweismittel für ein Ermittlungsverfahren, sondern Feuerwerkskörper. Die entzündeten sich aufgrund der starken Hitzeentwicklung dann selbst. Die Folge: eineschwere Explosion des 40 mal 40 cm großen Panzerschranks auf dem Polizeigelände an der Bloherfelder Straße in Oldenburg. Weitere Einzelheiten, auch zum Gesundheitszustand der beiden Polizisten, gab die Polizeiinspektion Oldenburg in ihrer Pressemitteilung aber nicht bekannt.

In Bremen versuchten drei Männer einen 21-Jährigen in ihrem VW-Passat auszurauben, nachdem sie ihn hinterlistig dorthin gelockt hatten.

Derweilmissbrauchte ein Polizist in Hannover ein 14-jähriges Mädchen, nachdem er sich ihr Vertrauen erschlichen hatte. In Oldenburg kam es derweil zu einer Unfall-Tragödie, als ein VW-Fahrer an einem Baum zerschellte und starb - doch ein Detail hätte ihn retten können. Zu einem weiteren Horror-Unfall kam es in Hildesheim, als ein Lkw in ein stehendes Polizeiauto krachte und so einen Mann zerquetschte.

Nag

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verheerender Brand in Krankenhaus fordert ein Todesopfer: Dementer Patient unter Verdacht
Verheerender Brand in Krankenhaus fordert ein Todesopfer: Dementer Patient unter Verdacht
Verrückt: Brite macht wochenlang Heiratsanträge - doch seine Angebetete merkt nichts
Verrückt: Brite macht wochenlang Heiratsanträge - doch seine Angebetete merkt nichts
„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin
„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin
Bagger teilt Audi - plötzlich sehen Retter, wer im Auto sitzt
Bagger teilt Audi - plötzlich sehen Retter, wer im Auto sitzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion