Olga Pronina stirbt bei Unfall

Tödlich verunglückt: So trauern ihre Fans um die „heißeste Motorradfahrerin“

In knappen Outfits machte Olga Pronina Stunts auf heißen Öfen: Nachdem der russische Instagram-Star bei einem Motorrad-Crash ums Leben kam, ist nun die Trauer in der Biker-Szene groß.

Wladiwostok - Olga Pronina war bei einem ihrer riskanten Stunts in Wladiwostok tödlich verunglückt. Die 40-Jährige verlor offenbar die Kontrolle über ihre Maschine, krachte in eine Leitplanke und starb noch am Unfallort. Ob sie ein neues Video für ihren Kanal bei Instagram drehen wollte, ist nicht bekannt. „Wir suchten nach ihrer Action-Kamera, aber wir konnten sie nicht finden“, zitiert die New York Post einen Freund, der zum Unfallort geeilt war. 

Über 180.000 Follower hatte Pronina auf ihrem Kanal, der offenbar nach ihrem Unfalltod stillgelegt wurde. Doch mittlerweile stellen User mit dem Hashtag „Monika 9422“ zahlreiche Videos erneut ein - und machen sie so unsterblich. Die Bilder zeigen waghalsige Stunts, die Pronina auf ihrer Maschine in sexy Outfits meist selbst drehte. Viele der wieder eingestellten Videos sind bereits mehrere zehntausend Mal geklickt worden.

R.I.P. Оля! #monika9422 #Моника @monika9422

Ein Beitrag geteilt von alfonso el mazlino (@mamzer7) am

Auch auf YouTube taucht ein Clip nach dem anderen auf - oft nur mit der traurigen Botschaft „Rip“ - Ruhe in Frieden. Laut der New York Post hinterlässt Pronina eine 16-jährige Tochter.

Doch es gibt auch einige kritische Kommentare: „Eine schrecklicher Tod. Eine Warnung für alle, die sich überlegen, sie zu kopieren“, schreibt ein Nutzer. Und es gibt natürlich auch geschmacklose Wortmeldungen. „Ruhe in Frieden, BMW S1000RR“, postete ein Nutzer und machte damit klar, dass er weniger um Pronina als mehr um ihre Maschine trauert.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen
Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.