Unfall im Löwe-Gehege

Tierpflegerin im Osnabrücker Zoo von Löwe angegriffen: 25-Jährige im Krankenhaus - Details vorerst unklar

Hier verletzte ein Löwe am Sonntag seine Tierpflegerin: der Zoo Osnabrück.
+
Der Löwe ist ein Aushängeschild im Zoo Osnabrück.

Die Polizei bestätigte einen Unfall im Löwen-Gehege des Zoos in Osnabrück. Die Pflegerin wurde beim Reinigen des Käfigs von der Raubkatze verletzt.

Osnabrück - Derzeit ist der Zoo in Osnabrück wegen Corona geschlossen. Am Sonntag, den 21. Februar, um 11.30 Uhr ereignete sich im Gehege der Löwen jedoch ein schrecklicher Unfall. Die Polizei sprach gegenüber der Bild-Zeitung von einem tragischen Betriebsunfall. Demnach ging die 25-jährige Pflegerin im Gehege ihrer normalen Arbeit nach als das Tier sie überraschte.

Die junge Frau wurde am Sonntagvormittag ins Krankenhaus eingeliefert. Das sei allerdings laut Polizeisprecher lediglich eine Vorsichtsmaßnahme gewesen. Die Verletzungen seien nicht gravierend. Immer wieder werden Pfleger in Zoos von Raubkatzen angegriffen.

Keine Gravierenden Verletzungen: Löwe greift 25-jährige Tierpflegerin an

Der Zoo Osnabrück meldete sich noch nicht zu Wort. Bisher sind keine weiteren Einzelheiten über den Vorfall bekannt. Unklar ist auch, welches der fünf hier lebenden Löwen die Tierpflegerin attackierte. In Osnabrück leben die drei kastrierten Männchen Amani, Mahiri und Kipangi, sowie Löwin Shaba und Rudelanführer Nakuru. Erst vergangenen November wurde das neue Außengehege der Tier eröffnet.

Auch interessant

Kommentare