Post von der Universität

Exmatrikulation nach Verlobung auf Uni-Campus: Antrag hat Folgen für Paar

Das Paar kurz nach der Verlobung.
+
Das Paar kurz nach der Verlobung.

So haben sich die Beiden das bestimmt nicht vorgestellt: Auf ihre Verlobung auf dem Campus folgt eine Exmatrikulation der Universität.

Pakistan - Die gemeinsame Freude wärt nur kurz. Eben noch umarmen sich Hadiqa Z Javaid und Shehryar Ahmed voller Vorfreude auf die gemeinsame Zukunft und im nächsten Moment sind sie exmatrikuliert. Das junge Pärchen hatte sich auf dem Campus ihrer Universität in Lahore verlobt.

Die Beiden hatten sich umarmt, sich Blumen geschenkt und ihre Freude öffentlich und in Gegenwart der anderen Studenten, geteilt. All das, also die öffentliche Zurschaustellung von Gefühlen und eines Heiratsantrages, sei „ein Fehlverhalten und eine grobe Verletzung“ der Regeln der Universität, heißt es in einem Schreiben derselben. Als Folge wird das Pärchen mit sofortiger Wirkung exmatrikuliert.

Das auf Twitter gepostete Video der Verlobung wird zahlreich verbreitet - das Pärchen erfährt viel Unterstützung

In dem Video ist zu sehen, wie die Studentin Hadiqa Javed vor ihrem Freund Shehryar auf die Knie geht und um seine Hand anhält. Die beiden werden dabei gefilmt. Im Anschluss umarmt sich das frisch verlobte Paar und erntet Beifall von den umstehenden Kommilitonen. Das Video der Szene wird über Online-Dienste wie Twitter verbreitet. Auch das darauffolgende Schreiben der Universität wird gepostet.

„Wir haben nichts falsch gemacht!“ - Die Exmatrikulation des Paares sorgt online für Kritik

Besonders das Schreiben und die darauffolgende Exmatrikulation des Paares sorgen für Unverständnis und Kritik. Auf die Forderung der Universität, die beiden Verlobten sollen sich entschuldigen, waren Hadiqa und Shehryar nicht nachgegangen. Sie „haben nichts falsch gemacht“ schreibt Hadiqa auf Twitter. Manche User:innen gehen davon aus, dass die Reaktion der Universität deswegen so streng sei, weil die Frau den Antrag gemacht hatte und nicht, wie üblich, der Mann. Vor allem aber gilt in Pakistan die öffentliche Zurschaustellung von Zuneigung als anstößig.

Um einiges entspannter lief da die Hochzeit des früheren Benediktinermönches Anselm Bilgri und dessen Partner Markus Achter ab. Die beiden Männer ließen sich am vergangenen Freitag von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter höchstpersönlich trauen.

Auch interessant

Kommentare