Total verschmutztes Tier

Miauen im Motorraum: Pannenhelfer befreit Kätzchen

Eine kleine Katze hat ein mehrere Tage langes Martyrium überstanden. Erst ein Pannenhelfer befreite das wenige Wochen alte Tier aus dem Motorraum eines Fahrzeugs.

Oberalm/Hallein - Vermutlich zwei Tage lang ist eine erst fünf Wochen alte Katze im Motorraum eines Autos in Oberalm im österreichischen Bundesland Salzburg festgesessen. Ein Pannenhelfer konnte sie schließlich aus dem Martyrium befreien, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Donnerstag berichtete. Das Tier habe schrecklich miaut und sei total verschmutzt gewesen. Vermutlich hatte der kleine Kater mehrere Autofahrten im Motorraum zu überstehen. Ein Autobesitzer hatte Alarm geschlagen, nachdem er ein klägliches Miauen aus dem Motorraum seines Wagens gehört hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © Facebook/ÖAMTC

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen
Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.