Viele Reaktionen

Bloggerin darf wegen dieses knappen Outfits nicht in Louvre - danach äußern Fans einen Verdacht

+
Der Bloggerin Newsha wurde der Zutritt ins Pariser Museum Louvre verweigert - wegen ihres Outfits.

Einen Museumsmitarbeiter des Pariser Louvres ärgert nackte Haut offenbar ziemlich: Kurzerhand schickte er eine Bloggerin wieder nach Hause - jetzt reagieren ihre Fans. 

Bloggerin Newsha wird aus Pariser Louvre geschmissen - jetzt reagieren ihre Fans

Update vom 15. November 2018: Nachdem der australischen Bloggerin Newsha wegen ihres knappen Outfits der Eintritt in den Pariser Louvre verweigert wurde, postete sie ein Bild ihres Kleides auf Instagram. Darunter schrieb sie: „Picasso hätte mein Outfit geliebt.“ Damit wollte sie wohl klar machen, dass ihr der Zugang zum Louvre nicht verweigert werden hätte sollen, weil ja Frauen und ihre Körper zentrale Motive der Kunst seien - auch bei Picasso. Instagram-User sehen das jedoch ganz anders und kritisieren Newsha heftig. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Picasso would have loved my outfit ✨

Ein Beitrag geteilt von Newsha Syeh (@mewsha) am

Der treue Kern ihrer Fans, die die Bloggerin auch schon vor dem Vorfall kannten, kommentierten das Bild zunächst sehr positiv und fanden ihr Outfit „wunderhübsch“. Doch mit ihrem zunehmenden Bekanntheitsgrad hagelt es nun auch Kritik. Newsha sei damit kein gutes Vorbild und hätte den Mitarbeiter im Louvre mit ihrem Outfit nur provozieren wollen. Mit Kultur habe ihr Auftritt im Louvre also wenig zu tun. „Warum wolltest du unbedingt, dass die Leute dich mehr betrachten als die Kunstwerke im Museum?“, „Ein Museum ist keine Disco“ oder „Wir wissen auch wie männliche Körperteile aussehen, deswegen wollen wir sie aber nicht live im Museum sehen“, meinen die Nutzer. 

Video: Barsch wird freizügiger Bloggerin Eintritt in das Museum verweigert

Weiters haben viele der Fans einen Verdacht. Sie denken, das Ganze sei einfach nur eine Werbeaktion für Newsha gewesen. „Du bist weder Mona Lisa noch die Venus von Milo“, und deswegen solle sie mit der Selbstinszenierung aufhören, meint ein User. Sollte sie wirklich diese Intention damit gehabt haben, war ihre Eigenwerbung zumindest erfolgreich: Auch wenn sie sich bei einigen Usern nicht beliebter machen konnte, hat sie nun innerhalb eines Tages rund 4000 Follower mehr auf ihrem Account. 

Bloggerin darf nicht in den Louvre - wegen ihres Outfits

Paris - Die Stadt der Künste macht ihrem Namen alle Ehre. Zahlreiche historische Bauten, Kunststätten und Museen finden sich in der französischen Hauptstadt. Einer der berühmtesten Anlaufpunkte für Touristen: der Louvre. Nacktheit scheint in dem Museum kein Problem zu sein, zumindest in Gemälden oder in Form von lebensgroßen Statuen. Doch ein Museumsmitarbeiter soll sich vor Kurzem massiv an der freizügigen Bekleidung einer Besucherin gestört haben - und schickte sie wohl deshalb wieder nach Hause. 

Paris: Bloggerin Newsha zu freizügig für den Louvre

Die Besucherin, der der Zugang zum Louvre verweigert wurde, ist die australische Bloggerin Newsha. Die Influencerin teilt auf ihrem Instagram-Account - ganz in Blogger-Manier - einfach alles mit ihren rund 267.000 Fans. Besuche in angesagten Restaurants, Bilder in Dessous und sogar Momente ihrer Hochzeit schafften es auf ihre Seite. So bekam wohl auch jeder ihrer Follower mit, dass sich Newsha kürzlich in Paris aufhielt. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The best city to get lost in

Ein Beitrag geteilt von Newsha Syeh (@mewsha) am

Auch bei der Bloggerin stand während ihres Städtetrips Kultur auf dem Programm. Neben anderen Pariser Museen wie das Musée d´Orsay besuchte sie den Louvre, zumindest versuchte sie es. Doch ein Museumsmitarbeiter ließ sie gar nicht erst hinein. Der Grund dafür ist Newsha klar, der Mann habe ihr Outfit zu freizügig gefunden. Sie kann das nicht verstehen und schreibt unter ihren Post: „Picasso hätte mein Outfit geliebt“.

Bloggerin Newsha wird Zugang in Pariser Louvre verwährt - jetzt wehrt sie sich 

Die Australierin findet es überhaupt nicht in Ordnung, wegen ihrer angeblich zu freizügigen Kleidung nicht in den Louvre gehen zu dürfen. In ihrer Instagram-Story beschreibt sie den Vorgang so: „Er machte die angewidertsten und fürchterlichsten Gesten und Mimiken, beschimpfte mich, ich solle mir etwas überziehen, mit hasserfüllten Augen verweigerte er mir den Zugang. Mein Herz war gebrochen.“  Der britischen Zeitung „The Sun“ gegenüber meinte Newsha, sie wäre schon einmal zuvor mit einem ähnlichen Outfit in den Louvre gekommen. Dass der Mitarbeiter sie nun nicht in das Pariser Museum gelassen hätte, sei einfach ein persönliches Vorurteil gewesen. 

Der Louvre verbiete es Besuchern außerdem nur, in Badebekleidung, nackt, barfuß oder mit entblößter Brust hineinzugehen. Sie habe daher nichts falsch gemacht, behauptet die Bloggerin weiter. Außerdem hätte sich das Musée d´Orsay auch nicht an ihrem ähnlich freizügigen Outfit gestört. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The Birth Of Love

Ein Beitrag geteilt von Newsha Syeh (@mewsha) am

Der wirklich treue Kern ihrer Fans stellt sich jedoch hinter Newsha und meint unter ihrem Post des Louvre-Outfits: „Du bist sehr schön und irgendwie fühlt sich jeder dadurch beleidigt“, „Ich sehe da kein Problem“ oder „Du warst da für die Kunst, nicht für diesen Dummkopf“. 

Der „Sun“ sagte die Australierin, dass ihr Besuch in Paris nicht durch den Vorfall im Louvre verdorben worden sei. Sie habe einfach die Kunst in dieser „wunderschönen Stadt“ genossen und meint weiter: „Ich denke, man kann Kunst nur respektieren, wenn man sie mit der Seele genießt. Die Kleidung hat damit nichts zu tun.“

Auch interessant: Nicht nur die australische Bloggerin zeigt sich gerne freizügig, sondern auch eine mittlerweile berühmte deutsche Polizistin

mef

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schweres Zugunglück in Ankara: 48-jähriger Deutscher unter den neun Todesopfern
Schweres Zugunglück in Ankara: 48-jähriger Deutscher unter den neun Todesopfern
Wort des Jahres 2018 steht fest und stiftet große Verwirrung - Wir erklären „Heißzeit“
Wort des Jahres 2018 steht fest und stiftet große Verwirrung - Wir erklären „Heißzeit“
Überholmanöver auf Bundesstraße missglückt - drei Tote
Überholmanöver auf Bundesstraße missglückt - drei Tote
Mann geht mit diesen Zwillingen ins Bett - Ihr großer Wunsch setzt ihn nun mächtig unter Druck
Mann geht mit diesen Zwillingen ins Bett - Ihr großer Wunsch setzt ihn nun mächtig unter Druck

Kommentare