Ermittler haben Verdacht

Furchtbarer Leichenfund in Frankreich: Mädchen (14) wird aus Fluss gezogen - Jugendliche werden festgenommen

Heimweg
+
Eine 14-Jährige wurde nun in Frankreich entdeckt, die Hintergründe sind noch unklar. (Symbolfoto)

Ein erst 14 Jahre altes Mädchen wurde am Montag tot aus der Seine in der Nähe von Paris gezogen. Kurz darauf nimmt die Polizei zwei Jugendliche fest. Ein unfassbarer Verdacht steht nun im Raum.

Argenteuil - Könnte es ein grausames Verbrechen sein, das den Tod eines erst 14 Jahre alten Mädchens in Frankreich verursacht hat? Wie französische Medien berichten, wurde die Leiche des Teenagers in der Seine gefunden. Zwei Jugendliche sollen kurz darauf festgenommen worden sein.

Furchtbarer Leichenfund in Frankreich: Mädchen wird aus Fluss gezogen - Jugendliche werden festgenommen

Wie die Berichte unter anderem aus Polizeikreisen erfahren haben wollen, sei der Zugriff in Argenteuil in der Nähe von Paris erfolgt. Die Leiche des Mädchens soll am Montagabend in der Gemeinde nordwestlich von Paris entdeckt worden sein. Die beiden Jugendlichen sollen unter dem Verdacht stehen, mit dem Tod des Mädchen zu tun zu haben. Das berichtet unter anderem der Sender Franceinfo. Sie sollen sie ersten Erkenntnissen nach geschlagen und in den Fluss geworfen haben. Eine offizielle Bestätigung der Staatsanwaltschaft gab es dafür zunächst nicht.

Mädchen tot in der Nähe von Paris entdeckt - Wurde sie Opfer ihrer eigenen Klassenkameraden?

Wie französische Medien weiter berichten, hätten das Opfer und die Tatverdächtigen dieselbe Schule besucht. Die Mutter des Mädchens hat demnach angegeben, dass ihre Tochter in der Schule gemobbt worden sei.

Ermittler in Österreich und in Deutschland suchen währenddessen nach Adrian Lukas aus Görlitz. Seit drei Jahren gilt der junge Mann als vermisst. Kurz vor seinem Verschwinden verschickte Adrian noch mysteriöse Nachrichten.

Auch interessant

Kommentare