1. tz
  2. Welt

PayPal streicht beliebten Service: Hier müssen Sie sich jetzt umstellen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Victoria Krumbeck

Kommentare

PayPal stellt einen beliebten Service ein. Ab dem 27. November werden keine Rücksendekosten mehr erstattet.
PayPal ist ein beliebter Zahlungsdienst beim Online-Shopping, jetzt stellt er einen beliebten Service ein. © Silas Stein/picture alliance/dpa

Die Hose ist zu eng und die Schuhe doch zu groß? Kein Problem, denn bestellte Ware kann ganz einfach zurückgeschickt werden. PayPal bietet dabei seine Unterstützung an, doch damit ist jetzt Schluss.

München - Der Erwerb von Produkten ist mittlerweile so einfach wie nie. Mit ein paar Klicks ist eine Bestellung schon aufgegeben. Allerdings werden nicht alle Pakete behalten, denn in Deutschland wird jedes vierte zurückgeschickt. In den meisten Fällen bezahlen die Unternehmen, bei denen man bestellt hat, den Rückversand. Doch Ausnahmen gibt es immer. Der beliebte Zahlungsdienstleister PayPal hat daher einen Service etabliert, der den Rückversand für seine Kunden übernimmt. Doch dieser wird noch dieses Jahr abgeschafft.

Video: Betrugswelle - bei PayPal-Nachrichten immer zweimal hinschauen

PayPal streicht beliebten Service noch dieses Jahr

Am 27. November beendet PayPal den Retourenkosten-Service, wie der Dienstleister mitteilte. Dann können sich Kunden ihre Retoure-Beträge nicht mehr erstatten lassen. Kunden können den Service bis zu zwölfmal im Jahr beanspruchen. PayPal übernimmt Retouren bis zu 25 Euro, was im Jahr zu einer Ersparnis von 300 Euro führen kann. Dabei müssen die Kunden die Konditionen beachten - denn wer die Rückgabefrist oder Rückgabebedingungen nicht eingehalten hat, geht leer aus.

Anträge, die noch vor dem Stichtag eingereicht wurden und offen sind, werden noch bearbeitet, informierte PayPal. Weitere Services, wie etwa der Käuferschutz, sollen nicht betroffen sein.

PayPal-Rückerstattung: Haben Sie schon mal von dem Service Gebrauch gemacht?

PayPal-Service wird eingestellt - Gründe bleiben unbekannt

„Bei PayPal aktualisieren und entwickeln wir ständig neue Angebote für unsere Kunden. Manchmal müssen bestimmte Dienste im Rahmen dieser größeren Veränderungen eingestellt werden“, teilte PayPal mit. Weitere Gründe wurden nicht genannt. Es ist zu vermuten, dass Kunden den Service zu häufig beansprucht haben und sich die Rückerstattung für den Bezahldienstleister nicht mehr rentiert. Die kostenlose Retoure kann noch bis zum 26. November in Anspruch genommen werden, danach ist jedoch Schluss.

Mit unserem Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe. (vk)

Auch interessant

Kommentare